Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

Gratis Weingläser zu jeder Bestellung!

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Super-Priorat von Alvaro Palacios. Der Lagenwein in der Priorat-Kollektion von Alvaro Palacios begeistert mit konzentrierten Fruchtaromen, Kräutern, Feigen, Nüssen. Nur Trauben aus über 70 Jahre alten Weinbergen in den besten Lagen der Dorfgemeinde Gratallops, werden für den Vi de Vila ausgewählt. Der Ausbau erfolgt in neuen Barriques aus französischer Alliereiche. Der Gratallops Vi de Vila ist ein herausragender, konzentrierter und vielschichtiger Prioratwein von burgundischer Eleganz.
  • Besonderheiten

    Unter den "jungen Wilden", die Ende der 1980er-Jahre das mystische, von Mönchen und Klöstern geprägte, dennoch gottverlassen scheinende Priorat aus dem langen Schlaf weckten, war auch Álvaro Palacios aus der Rioja. Álvaro entstammt der riojanischen Weinfamilie Palacios Remondo und hat später bei einigen der berühmtesten Weingüter der Welt (wie z.B. Chateau Petrus) gelernt. Der Winzer erkannte das enorme Potenzial, das in den Böden und in den bis zu 100 Jahre alten Garnacha- und Carineña- Reben steckte und baute sein neues Weingut auf. Wenige Jahre später erzeugt er mit seinem Finca Dofi einen der schönsten Weine Spaniens und mit seinem L`Ermita einen der gesuchtesten Kultweine der Welt, der wesentlich zum neuen Image des Priorats beitrug.

    Álvaro Palacios "Mann vor Ort" ist heute Joan Asens. Er kümmert sich hier im Dorf Gratallops um die Weinberge und den Keller: „Das mediterrane Klima beschert uns 3.500 Sonnenstunden im Jahr. Von den elf Weinbaudörfern im Priorat herrschen bei uns in Gratallops die besten Bedingungen für eine perfekte Traubenreife, weil hier die jahresbedingten Schwankungen des Klimas durch die Lage und die Höhe der Weingärten optimal ausgeglichen werden.“ 30 Hektar Weingärten werden rein natürlich bewirtschaftet. Alte Weinberge pflegt man ehrfürchtig und behutsam, neue sind dem Geländeverlauf entsprechend sanft modelliert, nicht mit dem Bulldozer in die Hügel gegraben. Der Boden ist mager, steinig, enthält Schiefer (Licorella), verwittertes Vulkangestein und Quarz. Darüber liegt nur eine dünne organische Schicht - das zwingt die Wurzeln in die Tiefe. „Diese kraftvollen Böden bringen Weine mit sehr konzentrierter Frucht hervor: Pflaumen, Kirschen, Kräuter, Feigen, Nüsse“, schwärmt Joan. Der Camins del Priorat ist der superbe Einstiegswein und der einzige, in dem sich französische Traubenvarietäten finden. Im Les Terrasses „hast du das ganze Priorat im Glas.“ Die Trauben stammen aus verschiedenen guten Lagen der DOC-Region. Finca Dofí aus Trauben der gleichnamigen Einzellage ist ein modernerer Wein aus relativ jungen Rebstöcken. Dofí - in Spanien stets der jüngste einer Gruppe - ist eine Anspielung an die Stellung Álvaro Palacios unter den Winzern, die vor 20 Jahren ins Priorat kamen. Und schließlich L´Ermita, einer der Kultweine Spaniens: ein klassischer Grand Cru, dessen Trauben ausschließlich aus dem nur 2,5 Hektar großen Weinberg L´Ermita stammen. Hier stehen nur knapp 11.000 Rebstöcke, die zusammen jene etwa 2.500 Flaschen ergeben, nach denen alle Welt verlangt.

    „Alles ist im Weingarten. Das Beste, das wir erreichen können, ist, die Frucht und die Aromen im Wein zu konservieren.“ Álvaro Palacios spricht von Weingärten und Reben wie von lebendigen Wesen, nennt sie „spirituell, mythisch, kraftvoll, tiefgründig“, betont den „tiefen Respekt für den Weinberg, den Boden und die Rebe. Die Qualität des Weingartens ist wichtiger als alles andere, wichtiger als der Keller, wichtiger als der Winzer“, sagt er – und seine Demut klingt überzeugend. Vom internationalen Weinmagazin Decanter wurde Álvaro Palacios mit dem Titel "Decanter Man of the Year 2015" ausgezeichnet.

  • Verkostungsnotiz

    Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren.

    Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert.

    Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

  • Fachpresse Parker

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2017:

    2017 Álvaro Palacios • Gratallops

    Issue 244 End of August 2019, The Wine Advocate, 30th Aug 2019
    Rating: 94
    Release Price: $60
    Drink Date: 2019 - 2024

    The red "vi de vila" (village wine) 2017 Gratallops is a blend of 80% Garnacha, 19% Cariñena and 1% white grapes that fermented crushed and destemmed in oak vats with indigenous yeasts and matured in oak bocoyes and foudres for 15 months. This is the wine that surprised me the most when they were poured and I first put my nose in the glass. It feels floral, aromatic, clean, open and expressive like no other Gratallops that I remember. It seems quite marked by the Garnacha, with notes of Mediterranean herbs, red berries and fennel. For Álvaro Palacios, the wines from Gratallops have to have ripeness, not be very dark in color, with brightness, red rather than black fruit, not heavy, with the textured sensation of the slate soils. However, not all wines show the character of the village, as some people are still using foreign varieties, sometimes picking overripe, extracting too much and using too much oak, which hides the character of the wines. The wines have to be transparent. This Gratallops could very much represent the character of the place. All of the 2017s have very low pH, which is quite remarkable for the extremely warm and dry year. This has to be among the best Gratallops to date. 18,900 bottles produced. It was bottled in April 2019.

    Álvaro Palacios has to be one of the largest producers in Priorat as well as one of the quality leaders of the appellation, a combination of quality and quantity that is unusual in most parts of the country. It's one of the reasons why the Priorat appellation is a leader in defining a hierarchy of its wines through the origin—regional, specific village or part of it (paraje or lieu-dit) and single vineyard. Annual output is 400,000 bottles.

    2017 and 2018 are almost opposites as far as the weather is concerned: 2017 was warm and dry, and 2018 was milder and wetter. I tasted mostly 2017s, and only the entry-level Camins del Priorat was from 2018. 2017 was the earliest harvest in recent times, and the French grapes were picked in late August. However, the 2017s felt fresh and quite elegant and didn't show any heat; they felt elegant but Mediterranean at heart. I found the collection to be phenomenal, very much transcending the vintage.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertung Jahrgang 2017:

    95/100 Punkte James Suckling: Very intense dark berries, such as blueberries and boysenberries with lots of wet earth and fresh flowers. Full-bodied, dense and chewy with lots of berries, ripe yet firm tannins and a flavorful finish. Needs three to four years to soften, but excellent. Try after 2023.

    Fachpressebewertung Jahrgang 2016:

    18/20 Punkte Weinwisser
    94/100 Punkte Guía Proensa 2019
    94/100 Punkte Guía Peñin
    93/100 Punkte Decanter

    Fachpressebewertung Jahrgang 2015:
    98/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets
    96/100 Punkte Guía Proensa
    94/100 Punkte James Suckling
    94/100 Punkte Guía Peñin

    Fachpressebewertung Jahrgang 2014:
    97/100 Punkte Guía Proensa
    94/100 Punkte Guía Peñin
    92/100 Punkte Sobremesa
    17/20 Punkte Weinwisser

    Fachpressebewertung Jahrgang 2013:
    97/100 Punkte Guía Proensa
    97/100 Punkte Guía Gourmets
    94/100 Punkte Guía Peñin

    Auszeichnungen für Weingut und Winzer:

    Álvaro Palacios wurde vom Decanter zum Man of the Year 2015 gewählt.

    „Mehr als jeder andere repräsentiert Álvaro Palacios die neuen spanischen Weine. Er tut dies mehr und besser als jeder andere, weil er die Vergangenheit und die Traditionen respektiert. Er ist ein wahrer Held des Terroirs. Spanien ist stolz auf ihn!“ Peter Sisseck, Dominio de Pingus

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006