Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Finessenreicher, frischer Glücksgriff aus La Mancha. Von Hand gelesene und streng selektionierte Garnacha-Trauben der kühlen Einzellage La Madre bilden die Basis für den neuesten Wein des Teams um Weinmacherin Alexandra Schmedes. Nach regionaltypischer Tradition in großen Zementamphoren vergoren und in selbigen zwölf Monate ausgebaut, adelte Weinpapst Robert Parker den Premierenjahrgang Más Que Vinos Garnacha de la Madre 2014 auf Anhieb mit 93 Punkten und spricht von einer großartigen Überraschung. Der Wein zeigt sich elegant und frisch mit einem Finessenreichtum, der nur ganz selten zu finden ist.
  • Besonderheiten

    Die als Billigweinregion verrufene La Mancha hat in den letzten Jahren weitaus mehr zu bieten als die altmodische und hellfarbene Massenware, was die Weine von Ercavio beweisen. Eine römische Siedlung, auf der das Weingut seinen Platz hat, war Namensgeber der Bodegas Ercavio. Quell der Moderne der Bodega ist "Más que Vinos", ein dynamisches Team von jungen Önologen, die einigen Bodegas in ganz Spanien beratend zur Seite stehen. Gonzalo Rodrigues und Margarita Madrigal haben sich in der Ribera del Duero und in der Rioja bereits einen gewissen Namen in Önologenkreisen geschaffen, auch durch die Beratung von bekannten Bodegas wie z.B. Bodegas Remirez de Ganuza. Alexandra Schmedes bringt ihre im Ausland gewonnenen Erfahrungen ein, die sie in Südafrika (Martin Meinert, Buitenverwachting) und Deutschland (Schloss Vollrads, Friedrich Becker) erwerben konnte. Die Weine sind durchweg von einer saftigen Fruchtigkeit geprägt und der Holzeinsatz ist perfekt dosiert.

    Más Que Vinos - Drei Freunde - Drei Winzer: „Unsere Freundschaft begann 1998 als wir uns in der Rioja kennenlernten: Margarita Madrigal, Alexandra Schmedes und Gonzalo Rodríguez, drei Winzer mit langjähriger önologischer Erfahrung. Die Ursprünge unseres Weinguts gehen zurück bis 1851, zu Gonzalos Familienweingut in Dosbarrios, in der kastillischen Hochebene, der Meseta de Ocaña, unweit von Toledo gelegen. Hier  gründeten wir 1999 unser eigenes Weingut. Die Wiederbelebung regionaler Traditionen wurde zur Grundlage unserer Arbeitsweise, die durch die einheimischen Rebsorten Cencibel, Garnacha, Malvar und Airén geprägt ist.“

  • Verkostungsnotiz

    In einem zart schimmernden Rubinrot fließt der Más Que Vinos Garnacha de la Madre ins Glas. Aromen von Grapefruit, weißem und rosanem Pfeffer, Graphit, Lavendel und Curry mit eleganten Noten von Herbstlaub, Kümmel, Sandelholz und weißer Johannisbeere harmonieren im äußerst vielschichtigen Bouquet. Mit mittlerem Körper, elegant mit ganz feinen, weichen Tanninen zeigt sich der Wein am Gaumen. Finessenreiche Aromen von roter, säuerlicher Frucht, Grapefruit und Pfeffer mit einem Hauch von weißem Tee gepaart mit mineralischen Noten hinterlassen einen frischen Eindruck. Sein langer und eleganter Abgang ist geprägt von ausgewogener Säure und weichen Tanninen.

  • Fachpresse Parker

    Parker-Bewertung Jahrgang 2014:

    2014 Más Que Vinos • La Garnacha de la Madre
    225, The Wine Advocate, 30th Jun 2016
    Rating: 93
    Price: $35
    Drink Date: 2016 - 2019

    The first Garnacha Tintorera from the Más Que Vinos team, called 2014 La Garnacha de la Madre, fermented with indigenous yeast in cement vats where it matured for one year before it was bottled. La Madre (the mother) is the name of an estate, a cold place that makes the wines ripen slowly. They planted a plot there with material from old vines and they reckon the massale selection they have is a different to the rest of Garnacha Tintorera, and it certainly feels very different. There is no rusticity in the aromas, on the contrary it feels very refined and perfumed, floral even, with violet aromas that made me think of a Touriga Nacional; it is high-pitched, with spicy aromas akin to pink pepper, curry, sandal wood and Moorish spices. It also has contained alcohol and great freshness, because even if the acidity per se is not high, the pH is clearly lower and the sensation is super fresh. This is a real surprise. A great surprise. 6,000 bottles produced and filled in January 2016.

    I found a superb collection of wines from the guys at Más Que Vinos, with wines that talk about their origin, feel true to their roots and at the same time show a nicely-crafted profile and nice drinkability. The 2011 La Plazuela is possibly their best vintage yet of what is widely considered La Mancha's greatest wine. I wish there were more wineries like this in La Mancha.

    Übersetzung der Parker-Beschreibung: Der erste Garnacha Tintorera vom Más Que Vinos-Team, genannt Garnacha de la Madre, wird mit indigenen Hefe in Zementfässern vergoren, wo er auch für ein Jahr bis zur Abfüllung reifte. La Madre (die Mutter) ist der Name eines Weinbergs, eines kalten Ortes, wo die Trauben langsam reifen. Sie bepflanzten dort eine Parzelle mit Material aus alten Reben und sie berechneten die massive Selektion, die sie gegenüber ihren anderen Garnacha Tintorera-Pflanzugnen haben würden, und der Wein fühlt sich wirklich ganz anders an. Es gibt keine Rustikalität in den Aromen, ganz im Gegenteil: er ist sehr raffiniert und wohl duftend, blumig, mit Veilchenaromen, die mich an einen Touriga Nacional denken ließen. Ganz klar, mit würzigen Aromen wie rosa Pfeffer, Curry, Sandelholz und maurischen Gewürzen. Er hat auch Alkohol und große Frische, auch wenn die Säure an sich nicht hoch ist, ist der pH-Wert deutlich niedriger und das Gefühl ist super frisch. Das ist eine echte Überraschung. Eine großartige Überraschung. 6.000 Flaschen wurden produziert und gefüllt im Januar 2016.

    Ich fand eine hervorragende Kollektion von Weinen des Más Que Vinos-Teams, mit Weinen, die über ihre Herkunft reden, sich ihrer Wurzeln bewusst sind und gleichzeitig ein schön gearbeitetes Profil sowie eine gute Trinkbarkeit zeigen. Ich wünschte, es gäbe in La Mancha mehr Weingüter wie dieses.

  • Fachpresse

     

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten