Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Prunotto Bansella Nizza 2017

Auf den Merkzettel

Steckbrief

Weinart
Rotwein
Land
Italien
Anbauregion
Piemont
Weingut
Prunotto
Rebsorte
Barbera
Jahrgang
2017
Appellation
Nizza DOCG
Geschmack
fruchtig-würzig
Trinkempfehlung
Bis zu 5 Jahre nach der Lese
Ausbau
9 Monate Fass
Dekantierzeit
1 Stunde
Temperatur
16-18 °C
Alkoholgehalt
14,5 % vol
Inhalt
0.75l
Verschlussart
Korken
Artikelnummer
IT20047
Allergene
enthält Sulfite
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Der erste Wein der neuen DOCG Nizza kam im Juli 2016 auf den Markt. Für die garantierte Qualität darf nur die Barbera-Traube aus 18 Gemeinden der Provinz Asti verwendet werden, von denen eine den Namen Bansella trägt. Hier findet sich das beste Terroir für die Barbera-Traube. Die charakteristischen Böden mit Lehm- und Sandadern bringen einen Wein hervor, der die Aromen und die Frische der Rebsorte hervorhebt. Das Lesegut für den Prunotto Bansella Nizza wird auf den Traubenschalen vergoren. Danach reift der Wein neun Monate in Eichenfässern aus zweiter und dritter Belegung. Er präsentiert sich saftig, ausgewogen und überraschend frisch im Finale.

    Der Prunotto Bansella Nizza zeigt sich in einem intensiven Purpur mit violetten Reflexen. Der Nase offeriert der Wein ein facettenreiches Aromenbukett mit Anklängen dunkler Beerenfrüchte, Pflaumen, Veilchen, Kakao und Lakritz. Am Gaumen ist der Bansella Nizza saftig und harmonisch mit guter Struktur und polierten, gut eingearbeiteten Tanninen. Überzeugt in der Länge und im Gesamteindruck.

  • Prunotto S.R.L.
    Corso Barolo, 14
    12051 Alba (Cuneo)
    Italien

    Das heutige Weingut Prunotto hat seine Geburtsstunde im Jahre 1904 als es als Winzergenossenschaft "Der Weine aus Langhe" gegründet wurde. Nach der ersten guten Ernte im Jahre 1905 folgten einige schwierige Jahre. Wirtschaftliche Engpässe und die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges führten schließlich zur Auflösung der Genossenschaft. Doch ein Mann der ersten Stunde des Weingutes, Alfredo Prunotto, war überzeugt, "Die Weine aus Langhe" aus der Krise führen zu können. Vom Ehrgeiz gepackt, übernahm er gemeinsam mit seiner Frau Luigina das Ruder.

    Unter dem Namen "Prunotto" wurden binnen kürzester Zeit erfolgreich Weine produziert und schon bald exportiert - zunächst nach Südamerika, später auch in die Vereinigten Staaten. Prunotto war eines der wenigen Unternehmen, das an die wirtschaftlichen Chancen der Neuen Welt glaubte.

    1956 setzte sich Alfredo Prunotto zur Ruhe und gab das Weingut in die treuen Hände seines Freundes Beppe Colla, der gemeinsam mit Carlo Filiberti und später seinem Bruder Tino Colla einige erfolgversprechende Neuerungen vornahm. 1989 knüpfte die Antinori-Familie erste geschäftliche Kontakte mit dem piemonteser Weingut. Zunächst übernahm das Traditionshaus aus der Toskana nur die Distribution, seit 1994 - mit Ausscheiden der Colla-Brüder aus dem Unternehmen - ist es direkt in die Produktionsprozesse involviert. An erster Stelle steht dabei immer den von Alfredo Prunotto vorgegebenen Qualitätsstandard zu halten. Dies wird nicht zuletzt durch die Zielsetzung, nur eigene Trauben für die Weine zu verwenden und damit die Kontrolle über das Endprodukt zu verstärken, gewährleistet.


  • James Suckling

    92 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)

    I like the quirky red fruit to this with redcurrants and glazed red cherries and lots of cloves. Full-bodied with a real sense of structure, thanks to chewy tannins. Precise acidity and a subtle yet medium-long finish. Drink now.

    Falstaff

    92 / 100 Punkte (bezieht sich auf Jahrgang: 2016)

    Leuchtendes Rubinrot mit sattem Kern. In der Nase nach Tabak und Leder, getragen von reifen Waldbeeren, wirkt geheimnisvoll. Saftiger und eleganter Trunk mit vibrierender Säure und klarer Frucht, zieht sich saftig über die Zunge, leicht salzig, endet im Finale abermals saftig.

  • Kundenbewertungen (1)

    Das halten unsere Kunden von diesem Wein

    Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

    1 von 5 Sternen
    5 Sterne
    0
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0

    Enttäuschend! auf ganzer Ebene

    Von Frank am 29.05.2020

    Leider fehlt ihm alles was ein guter Roter in der Preisklasse geben sollte.
    Hier zahlt man nur den Namen und die besondere Flasche.
    Der Inhalt ist einfach flach und langweilig.

    19 Kunden finden diese Bewertung hilfreich.
    Finden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

Prunotto Bansella Nizza 2017

15,90 *
21,20 € / l
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Wenige Exemplare auf Lager  |  

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006