Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Vom Vater des Brunello. Im Jahre 1888 produzierte Ferruccio Biondi Santi den ersten Brunello di Montalcino nach dem Vorbild des Barolo (100% Nebbiolo). Der erste Wein, der in der Toskana aus nur einer Rebsorte gekeltert wurde. 36 Monate in slawonischer Eiche ausgebaut kann der Il Greppo Biondi Santi Brunello di Montalcino locker 20 bis 40 Jahre alt werden. Wenn Sie ihn jetzt genießen wollen, geben Sie ihm ordentlich Luft und öffnen die Flasche mindestens fünf Stunden vor dem Genuss.
  • Besonderheiten

    Seit dem 14. Jahrhundert betreibt die Familie Biondi Santi Weinbau in der Toskana und hat die Region deutlich mitgeprägt. Ein Quantensprung war es, als Ferruccio Biondi Santi im Jahre 1888 den großen Brunello di Montalcino nach dem Vorbild des Barolo (100% Nebbiolo) schuf. Der erste Wein, der in der Toskana aus nur einer Rebsorte gekeltert wurde. Er isolierte den Sangiovese-Grosso-Klon, der auch heute noch die Grundlage für den weltweiten Ruhm des Brunello darstellt und ist einziger Weinproduzent weltweit mit einem Klon, der seinen Namen trägt: BBS 11, Brunello Biondi Santi 11. Bis in die 1950er Jahre war das Weingut einziger Brunello-Produzent, geriet dann aufgrund vieler neuer Interpretationen des alten Weins aber ein wenig in Vergessenheit. In den 1960er Jahren drangen Gerüchte über Weine von unglaublicher Langlebigkeit aus den Kellern eines Erzeugers in Montalcino namens Biondi-Santi an die Außenwelt. Man veranstaltete damals legendäre Vertikalverkostungen mit uralten Jahrgängen, um die Marathon-Lagerfähigkeit seiner Weine unter Beweis zu stellen. Der sagenhafte 1891er Riserva von Ferruccio Biondi Santi wurde zwar nur von wenigen gekostet, doch von allen gelobt.

    Unter Franco, dem Enkel von Ferruccio fand Tenuta Il Greppo - dieser für Brunello-Liebhaber magische Ort - ab den 1970er Jahren zurück zu alter Klasse und ist heute der Inbegriff für diesen magischen Wein. Bei Biondi-Santi erzeugt man äußerst traditionelle Brunellos von tonhaltigen Parzellen in Top-Lagen des eng abgesteckten Brunello-DOCG-Gebietes. Man widersetzt sich allen Moden und Trends und lässt den Wein bis heute - wie schon immer - in großen, alten Holzfässern reifen. Viele andere Produzenten stellten den Ausbau um auf die in Italien zum Trend gewordenen 225-Liter-Barriques. Bei Biondi-Santi meint man dazu nur: "Sangiovese ist von Natur aus reich an Tanninen und braucht die aggressiven Tannine von neuem Holz nicht!"

    Als Franco Biondi Santi 2013 im Alter von 91 Jahren starb verlor die Weingeschichte des Montalcino und der Welt eine ihrer prominentesten Persönlichkeiten. Einen Ehrenmann, den Freunde in Erinnerung behalten werden, wie er über die Allee zu seinem Weingut spazierte und wie er nur mit einer Karte bewaffnet Wissbegierigen die territoriale Komplexität des Montalcino erklärte. Mit der gleichen Leidenschaft und Sorgfalt wie Franco führt heute sein Sohn Jacopo Biondi Santi die Geschicke der Tenuta Il Greppo, hält den Geist seines Vaters, seiner Vorfahren, den Vätern des Brunello, am Leben.

  • Verkostungsnotiz

    Gereifte, leuchtende Farbe. Delikater Geruch mit zartgliedriger Frucht und der Fülle eines warmen Jahres, jedoch nicht üppig. Balsamische Noten und rotbeerig-likörige Kopfnote im Duft, immer fein und distinguiert, zurückhaltend und edel. Eleganter Auftakt im Mund, mit druckvoller, schlanker Mitte und kompakter Struktur mit geradlinig geschliffenen Gerbstoffen. Gute Saftigkeit und Fluss, mittelgewichtige, rotbeerig-frische Frucht mit lebendiger Säure, wirkt kühl und raffiniert. Weniger reichhaltig im Abgang, als ein warmer Jahrgang suggeriert bei 13,5% Alkohol. Jugendlich und auf Zukunft gebaut, tiefgründig und lang. (Quelle: www.weinwisser.konradin.de)

  • Fachpresse Parker

    Parker-Bewertung Jahrgang 2012:

    2012 Biondi-Santi • Brunello di Montalcino Annata

    229, The Wine Advocate, 28th Feb 2017
    Rating: 90
    Drink Date: 2020 - 2028

    It's always such a pleasure and an honor to be in front of a bottle of Biondi-Santi. These wines deliver a sense of history and tradition that puts them into a very elite group of Italian icons. The 2012 Brunello di Montalcino Annata shows a medium garnet color with pretty ruby highlights. The bouquet emits dark fruit, cassis, balsam herb, tar and cola. This vintage shows the classic aromas that are associated with the venerated Il Greppo estate, but there is a little less focus and sharpness here compared to a great vintage like 2010. Instead, this wine is more veiled and opaque in terms of its aromatic presentation. The mouthfeel is lean (too lean in my opinion) and you don't get the same chiseled acidic determination in this 2012 vintage. You'll need to wait a few years more before it begins to show its potential. Following rigorous tradition, this wine is aged in large Slavonian oak casks for three years. Some 50,000 bottles are produced.

    Last year was a big one on the Biondi-Santi timeline. In April 2016, rumors that this historic Tuscany estate was being sold overtook the Vinitaly trade fair like wild fire. At the time, Italian newspapers reported that the winery and vineyards at Il Greppo were the focus of an intense bidding war between the Prada fashion group and the Bernard Arnault investment group. No concrete details ever followed and the chatter slowly subsided in the months to follow. However, lingering doubts remained. It became clear that an ownership shakeup was imminent. Biondi-Santi has been in family hands since its founding at the end of the 19th Century. Reports of bank debt and disarray had dogged the estate since the death of Franco Biondi Santi in 2013 at the age of 91. In December 2016, Franco's son Jacopo Biondi Santi announced that a partnership deal had been signed. Jacopo and his family sold a majority stake to France's Européenne de Participations Industrielles (EPI). The Paris-based holding company is owned by Christopher Descours. It owns the Piper-Heidsieck and Charles Heidsieck Champagne brands. Jacopo remains president of Tenuta Greppo and his son Tancredi will continue in his active role. Both father and son remain in control of winemaking. I am disappointed to see that Biondi-Santi continues to operate without an importer in the USA and wish them luck in finding the right fit now that the events of 2016 are behind them.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2012:

    96/100 Punkte Wine Enthusiast: Underbrush, ripe berry, new leather and Mediterranean herb aromas slowly take shape in the glass. Showing youthful tension, the vibrant palate delivers red cherry, pomegranate, white pepper and pipe tobacco notes framed by bright acidity and taut, refined tannins. It already shows great balance and finesse but is still young and tight. Drink 2022–2035.

    95/100 Punkte James Suckling: Love the dried lemon rind, florals and red fruits. Medium to full body and a solid core of fruit and spices. Long and flavorful finish. Just a hint of sweet tobacco. Better than 2020.

    94/100 Punkte Vinous - Antonio Galloni: Bright red. Fresh, complex aromas of sweet red berries, pomegranate, sour red cherry, orange peel, violet and brown spices. Bright and juicy, with building density and multilayered flavors of sour red cherries and raspberry, complicated by a hint of peach. Finishes long and clean with strong mineral and floral nuances. This is an extremely fruity and remarkably ready to drink Brunello for this property, known for tough as nails wines when young that normally require lots of patience. Still, despite its obvious upfront charm, this has real structure and depth and will age well. Easily one of the top three Brunellos of the vintage.

    94/100 Punkte falstaff: Funkelndes Rubingranat. Sehr offene und zugängliche Nase, zeigt Noten nach Granatapfel, Rosenblättern und feiner Kirsche. Saftig und klar in Ansatz und Verlauf, zeigt feine Noten nach Granatapfel und Weichselkirsche, öffnet sich mit kernigem, feinmaschigem Tannin, sehr langer Nachhall.

    92/100 Punkte Wine Spectator: The supple texture is pervaded by cherry, currant, graphite, tea and underbrush aromas and flavors. Firm tannins and vibrant acidity provide support as this cruises to a long aftertaste. Not imported in the U.S. Best from 2020 through 2033.

    18/20 Punkte Weinwisser: Gereifte, leuchtende Farbe. Delikater Geruch mit zartgliedriger Frucht und der Fülle eines warmen Jahres, jedoch nicht üppig. Balsamische Noten und rotbeerig-likörige Kopfnote im Duft, immer fein und distinguiert, zurückhaltend und edel. Eleganter Auftakt im Mund, mit druckvoller, schlanker Mitte und kompakter Struktur mit geradlinig geschliffenen Gerbstoffen. Gute Saftigkeit und Fluss, mittelgewichtige, rotbeerig-frische Frucht mit lebendiger Säure, wirkt kühl und raffiniert. Weniger reichhaltig im Abgang, als ein warmer Jahrgang suggeriert bei 13,5% Alkohol. Jugendlich und auf Zukunft gebaut, tiefgründig und lang.

    18/20 Punkte Jancis Robinson: Mid ruby with orange tinges. Brooding, complex nose and very tight and compact palate. Succulent but very closed and with masses of fine tannins. It is a beautifully balanced whole, but right now a little austere and locked, yet more open than the 2011. The most elegant wine of this vintage.

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten