Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |   Bester Weinhändler 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016

Botter - 2 Weine zur Auswahl

 
Caleo Pecorino 2016
-9 %

Caleo Pecorino 2016

Italien | Terre di Chieti IGT

  • 91
  • 96
  • Weingut: Botter
  • Rebsorte: Pecorino
  • Geschmacksrichtung: trocken
Statt 6,50
5,90
7,87 € / l
Dieser Artikel ist auf Lager
Ihr Wein liegt für Sie im Warenkorb bereit.
Donna Pia Montepulciano d'Abruzzo Riserva 2014
-17 %

Donna Pia Montepulciano d'Abruzzo Riserva 2014

Italien | Montepulciano d'Abruzzo DOC

  • 91
  • Weingut: Botter
  • Rebsorte: Montepulciano
  • Geschmacksrichtung: trocken
Statt 11,90
9,90
13,20 € / l
Dieser Artikel ist auf Lager
Ihr Wein liegt für Sie im Warenkorb bereit.

Botter - Abruzzen

Nur wenige Produkte können wie Wein so viel Know-how aus Tausenden von Jahren der Geschichte verkörpern. Casa Vinicola Botter kann auf immerhin fast hundert Jahre Tradition zurückblicken. Mit Leidenschaft für Wein und einem gesunden Geschäftssinn wurde Botter zu einem der wichtigsten Produzenten in Italien. 1928 von Carlo Botter als kleines Unternehmen gegründet wurden zunächst regionale Veneto-Weine in Fässern und Korbflaschen verkauft. Nach dem zweiten Weltkrieg tat die zweite Generation der Familie mit den Brüdern Arnaldo und Enzo einen großen Schritt, begann die Produktion eigener Weine und verkaufte diese weltweit. Heute wird das Weingut in der dritten Generation von den Cousins Annalisa und Luca Botter geführt. Tradition, Familienwerte und Wein von zuverlässiger Qualität mit Charakter und Wert sind und bleiben seit mehr als 75 Jahren die Markenzeichen der Botter-Weine. Das Unternehmen arbeitet mit Produzenten in ganz Italien und kooperiert mit ihnen über den gesamten Herstellungsprozess. Heute exportiert Botter mehr als 90% seiner Produktion in mehr als 40 Länder auf der ganzen Welt.

Mittlerweile ist Casa Vinicola Botter auch in der mittelitalienischen Region Abruzzen vertreten, deren wichtigster und am häufigsten erzeugter Wein der Montepulciano d'Abruzzo ist. Dieser muss zu mindestens zu 85% aus der Rebsorte Montepulciano bestehen. Diese Sorte liefert gute Erträge und pralle Trauben, aus denen gefällige Weine entstehen, so dass sie sich bei Produzenten und Genießern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. Die Sorte gibt typischerweise farbintensive Weine mit moderatem Säuregehalt und weichen, samtigen Tanninen. Um sich Riserva nennen zu dürfen, muss ein Montepulciano d'Abruzzo-Wein mindestens drei Jahre reifen - mindestens sechs Monate davon im Holz - bevor er auf den Markt gebracht wird. Diese Weine haben die Fähigkeit außergewöhnlich gut zu altern, wenn das richtige Winzer-Know-how in die Praxis umgesetzt wird.

An der Seite den Roten erfreuen sich auch die abruzzesischen Weißweine immer größerer Beliebtheit. Neben den bekannten Traubensorten Trebbiano und Malvasía hat sich Botter hier dem Pecorino verschrieben. Um 1900 nahezu ausgestorben, da die meisten Winzer aufgrund geringer Erträge wenig Interesse an der Varietät hatten, glich es einem kleinen Wunder als ein heimischer Bauer in den 1980er einige vergessene Reben in einem überwucherten Weinberg wiederentdeckte. Seither ist der Anbau der Sorte exponentiell gewachsen, seit den frühen 1990er Jahren werden wieder sehr gute Weine aus ihr gekeltert. Ein klassischer Pecorino-basierter Wein ist trocken und mineralisch, strohgelb in der Farbe und hat ein elegant blumiges Bouquet von Akazien und Jasmin, manchmal gewürzt mit einem schwachen Hauch von Lakritz. Und das kommt an.

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten