Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Wiedergeburt der Pecorino-Traube aus den italienischen Abruzzen. Dabei sprechen Wein-Wissenschaftler bei der Pecorino-Traube von einem wahren Wunder. Um 1900 nahezu begraben, war es einfach schieres Glück, als ein heimischer Bauer in den 1980er Jahren einige vergessene Reben in einem überwucherten Weinberg wiederentdeckte. Von diesem Moment an war die alte Traube zurück und die Weine, die aus ihr gemacht werden, sind ausgezeichnet. Und der Caleo Pecorino ist für diese Preisklasse wirklich einzigartig mit viel Frische und blumiger Aromatik.

     

  • Besonderheiten

    Nur wenige Produkte können wie Wein so viel Know-how aus Tausenden von Jahren der Geschichte verkörpern. Casa Vinicola Botter kann auf immerhin fast hundert Jahre Tradition zurückblicken. Mit Leidenschaft für Wein und einem gesunden Geschäftssinn wurde Botter zu einem der wichtigsten Produzenten in Italien. 1928 von Carlo Botter als kleines Unternehmen gegründet wurden zunächst regionale Veneto-Weine in Fässern und Korbflaschen verkauft. Nach dem zweiten Weltkrieg tat die zweite Generation der Familie mit den Brüdern Arnaldo und Enzo einen großen Schritt, begann die Produktion eigener Weine und verkaufte diese weltweit. Heute wird das Weingut in der dritten Generation von den Cousins Annalisa und Luca Botter geführt. Tradition, Familienwerte und Wein von zuverlässiger Qualität mit Charakter und Wert sind und bleiben seit mehr als 75 Jahren die Markenzeichen der Botter-Weine. Das Unternehmen arbeitet mit Produzenten in ganz Italien und kooperiert mit ihnen über den gesamten Herstellungsprozess. Heute exportiert Botter mehr als 90% seiner Produktion in mehr als 40 Länder auf der ganzen Welt.

    Mittlerweile ist Casa Vinicola Botter auch in der mittelitalienischen Region Abruzzen vertreten, deren wichtigster und am häufigsten erzeugter Wein der Montepulciano d'Abruzzo ist. Dieser muss zu mindestens zu 85% aus der Rebsorte Montepulciano bestehen. Diese Sorte liefert gute Erträge und pralle Trauben, aus denen gefällige Weine entstehen, so dass sie sich bei Produzenten und Genießern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. Die Sorte gibt typischerweise farbintensive Weine mit moderatem Säuregehalt und weichen, samtigen Tanninen. Um sich Riserva nennen zu dürfen, muss ein Montepulciano d'Abruzzo-Wein mindestens drei Jahre reifen - mindestens sechs Monate davon im Holz - bevor er auf den Markt gebracht wird. Diese Weine haben die Fähigkeit außergewöhnlich gut zu altern, wenn das richtige Winzer-Know-how in die Praxis umgesetzt wird.

    An der Seite den Roten erfreuen sich auch die abruzzesischen Weißweine immer größerer Beliebtheit. Neben den bekannten Traubensorten Trebbiano und Malvasía hat sich Botter hier dem Pecorino verschrieben. Um 1900 nahezu ausgestorben, da die meisten Winzer aufgrund geringer Erträge wenig Interesse an der Varietät hatten, glich es einem kleinen Wunder als ein heimischer Bauer in den 1980er einige vergessene Reben in einem überwucherten Weinberg wiederentdeckte. Seither ist der Anbau der Sorte exponentiell gewachsen, seit den frühen 1990er Jahren werden wieder sehr gute Weine aus ihr gekeltert.

  • Verkostungsnotiz

    Dieser 2017er Caleo Pecorino aus den Abruzzen präsentiert sich im Glas in einem frischen Gelb mit grünlichen Reflexen. Über dem Glas bietet er dem Genießer Anklänge verschiedener weißer Früchte (Apfel), florale Nuancen (Akazie), Zitrusvariationen sowie auch einen Hauch exotischer Frucht und Mineralik. Am Gaumen gibt sich der Wein frisch, elegant und fruchtbetont mit einem schönen Süße-Säure-Spiel, einer angenehmen Ausgewogenheit und einer ordentlichen Länge.

    Der Name Pecorino stammt ursprünglich von „pecora“ ab, was „Schaf“ bedeutet und ihn mit dem berühmten Käse verbindet. Die Rebsorte Pecorino stammt aus Mittelitalien und wurde im 19. Jh. vor allem rund um Monti Sibillini - südöstlich von Perugia - angebaut. Der Caleo Pecorino zeigt im Glas eine blass hellgelbe Farbe mit grünen Reflexen. Seine frischen, fruchtig-würzigen und floralen Aromen erinnern an Zitrusfrüchte, Äpfel, Aprikosen, Salbeiblätter, Thymian, Jasmin und weißen Pfeffer. Der Gaumen wird belegt mit einer frischen Säure, einer feinen Süße, einem zarten Schmelz und einem würzig-mineralischen Nachhall. Der Wein sollte jung und frisch getrunken werden - er passt hervorragend zu einem Pilzrisotto mit geriebenem Pecorino-Käse! - Markus A. Dilger -
    MAD-Punkte: 90 / 100
    Trinkvergnügen bis: 2019

  • Fachpresse

    Silber, 3-Sterne (=sehr gut) der Fachzeitschrift Selection 2018 

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016:

    96/99 Punkte Luca Maroni + "Bester Pecorino-Wein"

    Silbermedaille IWSC 2017

     

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Das halten unsere Kunden von diesem Wein

Ein erstaunlicher Wein - zu diesem Preis eigentlich nicht möglich!

Von Anonym am 28.03.2018

28.03.2018 19:52
C: Weißgold
O: einnehmende Aromen von Äpfel, Birne, Mandeln und Zitrus, ganz leicht hefig
S: am Gaumen nach einiger Zeit ausdrucksvoll mit Noten wie in der Nase und Aprikose, fein, frisch, leicht südlich, klar definiert, elegant und kraftvoll, dabei recht schöner Schmelz, sehr langer Nachhall mit leicht südlichen Traminer- oder Malvasíer-Anklängen und feinen Bitternoten
15-15,5 (!)

Wenn die Bewertung für Sie hilfreich war, können Sie sich anmelden und es anderen mitteilen. Anmelden
Bewertung bezieht sich auf 12 Fl. Caleo Pecorino 2017 + frei Haus (D)

Schöner Wein

Von Anonym am 01.06.2018 Verifizierter Kauf

Frisch, feine saftige Säure, feine Zitrusfrüchte in der Nase und am Gaumen, weiße Johannisbeere, mineralisch würziger Nachhall aber nie aufdringlich, leicht und elegant obwohl 13% Alkohol aber auch komplex - macht viel viel Spaß.

Wenn die Bewertung für Sie hilfreich war, können Sie sich anmelden und es anderen mitteilen. Anmelden

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten