Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

In den Siebzigern erwarteten die französischen Bauern von ihren Söhnen, dass sie einmal das eigene Land und Gut übernehmen. Jean-Marc Lafage ist einer dieser Söhne. Er folgte seinem Vater Guy Lafage in den Weinberg. Zu jener Zeit bewirtschaftete die Familie Lafage in sechster Generation eine Parzelle in Maury. Die Enklave liegt zwischen dem Corbières-Massiv und den Pyrenäen im Weinbaugebiet Côtes du Roussillon-Villages. Sagenhaftes Terroir mit uralten Reben in Steillagen. Vater Guy erledigte alle Arbeiten von Hand. Jean-Marc liebte Maury. Früh vinifizierte er hier seinen ersten eigenen Lafage Wein. Aber das ist lange her. Heute liegt die Parzelle brach. Denn Jean-Marc verliebte sich in Eliane und verließ mit ihr seine Heimat.

Wo auf der Welt ist das beste Terroir für Wein?

Gemeinsam reisten sie viele Jahre durch die Neue Welt. Beide arbeiteten auf Weingütern in Kalifornien, Australien, Südafrika und Chile. Dort schnitten sie die Ruten, mulchten die Böden und bogen und banden die Reben am Draht in Form. Die Fahrgassen begrünten sie für die biologische Vielfalt mit Gräsern. Sie geizten die Triebe aus, was den Wuchs der übrigen Triebe stärkte. Dann zupften sie Blätter, um den Trauben Licht und Luft zu gönnen. Als letzten Energieschub schnitten sie kleingeratene Träublein ab.

Der aufregendste Moment für das Winzerpaar war die Lese. Sie ernteten und selektierten die Trauben und brachten sie sorgfältig in den Keller. Hier entdeckte Eliane ihre Liebe zur Kellerarbeit. Schnell stellte sich heraus, wie talentiert sie ist. Heute bezeichnen sie alle als die Königin des Kellers. Jean-Marc ist der Mann mit der grünen Nase. Das gelingt ihm, weil er sich in die Rebe einfühlt. Kein Wunder, dass er das Image als Kultwinzer mit Geschmack weghat.

Die Jahre in Übersee flogen dahin. Jean-Marc und Eliane sahen und lernten viel. Sie sagen „nachdem wir einige der besten Weinberge der Welt gesehen hatten, erkannten wir, dass unsere Heimat, das Roussillon, das Potenzial hat, zu den besten Terroirs der Welt zu zählen“. Sie reisten zurück. Denn guter Wein braucht gute Trauben. Aber gute Trauben wachsen nur in einem fantastischen Terroir.

Lafage Weine sind ein Potpourri der Böden

Ihre Reben wachsen im schroffen Vallée de I’Agly. Den Boden prägen schwarzer Mergel und Schiefer. Die Weinberge ragen hundertfünfzig bis vierhundert Meter in die Höhe und starke Nordwestwinde blasen durch die Trauben Grenache, Carignan, Syrah und Muscat. Hier entstehen unglaublich extraktreiche Rotweine wie der Bastide Miraflors Grande Réserve und Bastide Miraflors Vieilles Vignes.

Als Kontrast zum Vallée de I’Agly entschieden sie sich für die flachen und kargen Weinberge in Perpignan-Méditerranée. Die Lagen zeichnen Flusskiesel, Schlick, Ton und Kalkstein. Durch die Hundertjahre alten Reben weht der Tramuntana Wind. Eliane und Jean-Marc vinifizieren Rosé aus den alten Edelreben Grenache Blanc, Grenache Gris und Mourvèdre.

Weiter südlich, am Rande der Pyrenäen und der Grenze zu Spanien liegen ihre Weinberge in Pic du Canigou mit dem Terroir Les Aspres. Hier wurzeln in vierhundert Metern Höhe Carignan, Grenache, Muscat d’Alexandrie in Marmor und Schiefer. Die Reben wachsen in Buchform an Pfählen. Es herrschen heiße Sommer. Wobei auch hier der extreme Tramuntana Wind das Terroir abrundet. Dazu Jean-Marc's Rebenempathie. Fertig ist die Basis für Eliane, expressive Terroir-Weine zu kreieren.

Weinkritiker im Goldrausch

Es dauerte seine Zeit, bis die Weinkritiker und die Fachpresse die Lafage Weine genauer betrachteten. Aber seitdem regnet es Gold. Davor sahen es die beiden entspannt. Ihre Devise: Preise zeichnen den Weg und nicht das Ziel aus! Ihre lange Reise war der Weg. Das Roussillon das Ziel. Jean-Marc ist im letzten Jahrzehnt der meist ausgezeichnete unabhängige Winzer Frankreichs. Worte wie „Ich kann mir kein anderes Portfolio denken, das annähernd solch ein hohes Qualitätslevel erreicht. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Weine erstaunlich.“ stammen aus dem Mund von Jeb Dunnuck von Robert Parker Wine Advocate. Dazu sagt der Winzer: „Natürlich bin ich stolz auf die Auszeichnungen, die ich bekomme. Das größte Ziel meiner Arbeit ist aber nicht, Preise zu gewinnen, sondern meinen Kunden das Beste zu bieten und harmonischen Trinkgenuss zu schaffen.“

Noch heute erinnert sich Jean-Marc daran, wie er damals in der Parzelle in Maury mit seinem Vater Guy Trauben für seinen ersten eigenen Wein erntete. Die Siebzigerjahre. Eine Zeit des Umbruchs und der Beständigkeit. Sein Vater und seine Mutter blieben, auch wenn schon lange zu alt für die Arbeit im Weinberg. Heute öffnen sie Fremden die Türen zum Keller und kümmern sich um den Hofverkauf. Ferner begrüßen sie die Vision von Jean-Marc und Eliane, die Lafage Weine stärker in der Alten Welt zu positionieren. Er verspricht, die alte Parzelle wiederzubeleben. Gemeinsam mit Eliane und ihren beiden Kindern in achter Generation. Der Ort, wo seine Reise begann.

×

Sortieren nach

  • Relevanz
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend
6 Ergebnisse
6 von 6 Produkte angezeigt
×

Filter

Weinart
< Zurück
×
Weinart
Rebsorte
< Zurück
×
Rebsorte
Geschmack
< Zurück
×
Geschmack
Weinstil
< Zurück
×
Weinstil
Preisklasse
< Zurück
×
Preisklasse
Jahrgang
< Zurück
×
Jahrgang
Sonderformat
< Zurück
×
Sonderformat

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006