Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |   Bester Weinhändler 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    „An absolutely amazing wine“, sagt Robert und vergibt 100/100 Punkte für den Pontet-Canet 2010. Nach 24monatigem Barriqueausbau zeigt sich die Cuvée aus 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 4% Cabernet Franc und 1% Petit Verdot auf einem Niveau, das nur ganz selten erreicht wird, und mit riesigem Potential für rund 40 bis 60 Jahre. Kann zur Legende werden.
  • Besonderheiten

    Château Pontet-Canet ist ein Weingut in der Bordeaux-Médoc-Region. Der Besitz umfasst insgesamt 120 Hektar Land, der 81 Hektar große Weinberg liegt im Herzen der Appellation Pauillac, südlich von Châteaux Mouton Rothschild und d'Armailhac. Der Boden hier besteht aus Garonne-Kies auf Kalkstein-Grundgestein und ist warm sowie gut drainiert, so dass perfekte Bedingungen für den Cabernet Sauvignon herrschen, der mit 60 Prozent das Gros Anpflanzungen ausmacht. Mit rund 30 Prozent folgt der Merlot, daneben wachsen kleine Mengen an Cabernet Franc und Petit Verdot.

    In seiner langen Geschichte hatte das Haus nur drei Besitzer, drei Familien... eine absolute Seltenheit im Médoc. Das Château wurde um 1720 von Jean-Francois de Pontet, dem königlichen Gouverneur des Médoc, gegründet, der mehrere Pauillac-Weingärten vereinte. Seine Nachkommen kauften 1757 ein Flurstück namens Canet hinzu, auf dem auch ein Haus gleichen Namens stand. Seitdem wird der hier erzeugte Wein unter dem Namen Pontet-Canet verkauft. Knapp ein Jahrhundert später, in der Blüte seines Lebens, wurde das Weingut bei der durch Napoleon III angeordneten Bordeaux-Klassifikation von 1855 als Grand Cru der fünften Kategorie geadelt. Im Jahre 1865 wechselte das Gut zum ersten Mal die Hände und wurde Eigentum des Weinhändlers Herman Cruse, dessen Familie das Anwesen 110 Jahre führte. Nach etwas schwächeren Jahren in den 1960ern erwarb Cognac-Händler Guy Tesseron das Château 1975. Unter seiner Führung stieg die Qualität auf ein nie dagewesenes Niveau, einhergehend mit steigender Popularität und Auktionspreisen. Heute sind sein Sohn Alfred sowie dessen Nichten Mélanie und Philippine die Besitzer. Unter Leitung des technischen Direktors Jean-Michel Comme wurden seit 1989 tiefgreifende Änderungen im Weinberg und Keller vorgenommen, stets dem Experimentieren verpflichtet, um sich immer weiter zu entwickeln. Ihre Pontet-Canet-Weine werden in einem Zug mit Mouton Rothschild genannt und gehören heute zu den besten des Bordeaux, die bereits zweimal die magischen 100 Punkte von Robert Parker verliehen bekamen.

  • Verkostungsnotiz

    Ein einmaliger, überzeugender Wein mit der klassischen Pauillac-Nase, die öfter mit dem Nachbarn Mouton-Rothschild in Verbindung gebracht wird, mit Creme de Cassis, auch einigen Veilchen und anderen ausgewählten floralen Noten. Der Wein hat eine Kraft jenseits von Gut und Böse, Intensität, macht aber nie einen schweren, überladenen oder festen Eindruck. Die Frische, die laserähnliche Präzision und der vollmundige, große Reichtum und Extrakt sind einfach bemerkenswert zu sehen und zu erleben… es ist wirklich ein Privileg, etwas so Fantastisches zu probieren. Hut ab vor Pontet-Canet! (Auszug aus der Robert Parker-Beschreibung)

  • Fachpresse Parker

    Parker-Bewertung Jahrgang 2010:

    2010 Pontet-Canet
    205, The Wine Advocate, 28th Feb 2013
    Rating: 100
    Price: $175 - 220

    An absolutely amazing wine, from grapes harvested between the end of September and October 17, this blend of 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot and the rest Cabernet Franc and Petit Verdot has close to 15% natural alcohol. It comes from one of the few biodynamic vineyards in Bordeaux, but you are likely to see many more, given the success that Tesseron seems to be having at all levels, both in his vineyards and in his fermentation/winemaking. An astounding, compelling wine with the classic Pauillac nose more often associated with its cross-street neighbor, Mouton-Rothschild, creme de cassis, there are also some violets and other assorted floral notes. The wine has off-the-charts massiveness and intensity but never comes across as heavy, overbearing or astringent. The freshness, laser-like precision, and full-bodied, massive richness and extract are simply remarkable to behold and experience. It is very easy, to become jaded tasting such great wines from a great vintage, but it is really a privilege to taste something as amazing as this. Unfortunately, it needs a good decade of cellaring, and that’s assuming it doesn’t close down over the next few years. This is a 50- to 75-year wine from one of the half-dozen or so most compulsive and obsessive proprietors in all of Bordeaux. Is there anything that proprietor Alfred Tesseron is not doing right? Talk about an estate that is on top of its game! Pontet-Canet’s 2010 is a more structured, tannic and restrained version of their most recent perfect wine, the 2009. Kudos to Pontet-Canet!

    Übersetzung der Parker-Beschreibung: Ein absolut erstaunlicher Wein, von Trauben, die zwischen Ende September und dem 17. Oktober geerntet wurden. Diese Cuvée aus 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot und ein wenig Cabernet Franc sowie Petit Verdot hat nahezu 15% natürlichen Alkohol. Sie kommt von einem der wenigen biodynamischen Weinberge in Bordeaux, aber da gibt es viel mehr zu entdecken, was den Erfolg erklärt, den Tesseron auf allen Ebenen zu haben scheint, sowohl in seinen Weinbergen als auch bei der Weinbereitung. Ein einmaliger, überzeugender Wein mit der klassischen Pauillac-Nase, die öfter mit dem Nachbarn Mouton-Rothschild in Verbindung gebracht wird, mit Creme de Cassis, auch einigen Veilchen und anderen ausgewählten floralen Noten. Der Wein hat eine Kraft jenseits von Gut und Böse, Intensität, macht aber nie einen schweren, überladenen oder festen Eindruck. Die Frische, die laserähnliche Präzision und der vollmundige, große Reichtum und Extrakt sind einfach bemerkenswert zu sehen und zu erleben. Es ist sehr leicht satt zu werden, wenn man so viele großartige Weine aus einem großen Jahrgang zu probiert, aber es ist wirklich ein Privileg, etwas so Fantastisches zu probieren. Leider braucht es ein gutes Jahrzehnt des Kellerns, und das setzt voraus, dass er sich nicht verschließt. Dies ist ein 50 bis 75 Jahr-Wein von einem der rund einem halben Dutzend zwanghaft obsessiven Besitzer in ganz Bordeaux. Gibt es etwas, das Inhaber Alfred Tesseron nicht richtig macht? Wir sprechen über ein Weingut im Zenit seines Schaffens. Pontet-Canets 2010 ist eine strukturiertere, tanninischere und zurückhaltendere Version ihres letzten perfekten Weins, des 2009er. Hut ab vor Pontet-Canet!

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2010:

    100/100 Punkte James Suckling: The aromas to this are incredible with blueberry, minerals, dried flowers, and stones. It goes to dried meat and spices. Full body and incredibly integrated with blackberry, licorice, and minerals. There's a wonderful purity to this. It goes on for minutes. The quality of tannins is amazing. Seamless. There's an amazing transparency that shows you all the elements of the wine's unique terrior. Try after 2018.

    20/20 Punkte Vinum: Seit zwei Jahren gibt es die Grands Crus Classés des Médoc - und es gibt Pontet Canet. Kein anderer Wein besitzt diese aromatische Komplexität, diese einmalige, schon fast metaphysische Konsistenz, die Intensität, aber auch den Schliff, die unglaubliche Eleganz, die Harmonie einer Fuge von Bach, nicht einfach nur wohlklingend, sondern auch unbequem richtig, die unbeschreibliche Tiefe. Da wird einem heiss und kalt und man wischt sich verstohlen eine Träne der Emotion aus dem Augenwinkel. Um den Wein sollte kein echter Weinfreund einen Bogen machen, denn er ist einmalig im Ausdruck und ein herrlicher, mutiger Anachronismus in unserer heilen Welt der ultraperfekt gemachten Weine. (2. Verkostung)

    20/20 Punkte Vinum:
    Pontet Canet ist kein gosser Bordeaux, Pontet Canet ist eine Erscheinung. Der Wein illustriert seit zwei Jahren konsequent, wozu ein grosses Terroir wirklich fähig ist, wenn man es nur erst zum Wort kommen lässt, und widerlegt die Vorgabe, Bordeaux sei das El Dorado der Techniker und die grossen Terroirs Privileg des Burgund. Nicht einmal die 200 Euro pro Flasche, die man für dieses unglaublich komplexe, intensive, vielschichtige, dichte Elixir aus biologischem Anbau hinblättern muss, stört den absoluten Genuss, auf den wir - und das ist der einzige Vorbehalt - leider fünfzehn, zwanzig Jahr werden warten müssen. (1. Verkostung)

    19/20 Punkte Weinwisser:
    Tiefes Purpur, satt in der Mitte, Granatschimmer am Rand. Schwarzes Beerenpaket in der dezent trockenen Nase, Teernoten, Lakritze, extrem tiefgründig. Fester Gaumen, viel Fleisch, alles im schwarzbeerigen Bereich, unglaubliche Aromatik, ein genial tiefschürfender Terroirwein. Kein lauter Pauillac, aber einer, der an legendäre Jahrgänge früherer Zeiten erinnert. Kann zur Legende reifen, aber nicht vor Ablauf von etwa 15 Jahren.

    98/100 Punkte Wine Enthusiast: Dense, yes, but this is also a handsome wine that balances complex tannins with pure black currant fruits that shine. This biodynamic wine has a generous, full and rich feel, ripe with just a touch of restraint. The greatness of the wine shows in its purity with a deceptive simplicity that hides the final complex tannins and structure.

    97/100 Punkte Fallsftaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, einladende dunkle Beerenfrucht, ein Hauch von schwarzen Oliven, feine Kräuterwürze, Orangenzesten, feiner Schokoladentouch. Engmaschig, reife Herzkirschen, präsente, sehr gut integrierte Tannine, extraktsüß und anhaltend, straffe Textur, zeigt eine sehr gute Länge, mineralisch-salzig und mit süßem Nachhall ausgestattet. Großer Wein.

    97/100 Punkte Wine Spectator:
    This is big, broad and powerfully rendered, but remarkably polished and refined at the same time. An enormous core of roasted fig, blackberry and black currant fruit is suavely wrapped with roasted apple wood and sandalwood, while dark espresso, loam and warm paving stone notes drive the finish. Very long, with a great tug of scorched earth at the end. A terrific combination of power and precision. Best from 2020 through 2040. 25,000 cases made.

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten