Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2020

Zilliken Saarburg Rausch Riesling Spätlese 2018

Auf den Merkzettel
  • Weinbeschreibung & Verkostungsnotiz

    Weinbeschreibung

    Ein Rausch für die Sinne ist auch diese 2018er Riesling Spätlese aus der gleichnamigen Saarburger VDP. Großen Lage mit seinem reichhaltigen, weinseeligen Charme. Üppig ist dieser Riesling in jeglicher Hinsicht, aber in einem finessenreichen und eleganten Maß. Dieser Prädikatswein von der Mosel hat auch eine goldene Zukunft, verlangt dem Genießer dafür aber als pure Versuchung Geduld und Enthaltsamkeit ab.




    Verkostungsnotiz

    Die 2018er Riesling Spätlese aus der Großen Lage Saarburg Rausch präsentiert sich in einem brillanten Goldgelb. Dieser Riesling verzückt die Nase mit Anklängen exotischer Frucht (Ananas), reifer Gelbfrucht (Apfel, Pfirsich), dazu Rharbarber und mineralischen Nuancen sowie feiner Würze. Bereits an den Lippen mit Schmelz entfaltet die Spätlese am Gaumen ihre volle Pracht mit bemerkenswerter Reichhaltigkeit, einer präzisen, wohlbalancierten Säure und einer wunderschönen Mineralik. Die Länge ist überragend mit einem frischen, beinahe knackigen, glockenklaren Rhabarberfinale.

    Ein Riesling dieser Klasse und Größe braucht mindestens fünf Jahre Flaschenreife. In seiner Jugend ist dieser Wein eine sichere Wahl zu Desserts mit Erdbeeren oder Brombeer-Pie, in einigen Jahren wird er Königskrabbe, Hummer oder Schwertfisch aufs feinste begleiten.. 

  • Steckbrief
    Weinart:
    Weißwein
    Land:
    Deutschland
    Anbaugebiet:
    Mosel
    Weingut:
    Zilliken
    Rebsorte:
    Riesling
    Jahrgang:
    2018
    Appellation:
    Mosel Prädikatswein
    Geschmack:
    üppig und komplex
    Trinkempfehlung:
    Bis mindestens 20 Jahre nach der Lese
    Ausbau:
    100 % im Eichenholzfass
    Serviertemperatur:
    8-10 °C
    Alkoholgehalt:
    8 % vol
    Inhalt:
    0.75l
    Verschlussart:
    Korken
    Artikelnummer:
    DL17356
    Allergene:
    enthält Sulfite
  • Das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken liegt in Saarburg, der malerischen Stadt an der Saar. Der Weinbau wird im Familienbetrieb schon seit 1742 betrieben. Ende des 19. Jahrhunderts prägte der preußische Forstmeister Geltz das weingut als Mitbegründer des Verbandes der Naturweinversteigerer, dem Vorgänger des VDP. Unter der Leitung von Hanno, Ruth und Dorothee Zilliken werden auf 11 ha Rebfläche ausschließlich Rieslinge nach zeitgemäßen und qualitätsorientierten Maßstäben kultiviert. Hohe fachliche Kenntnisse in Kombination mit Freude und Engagement sind Garanten für fruchtige und edelsüße Weine hoher Qualität, die sich für eine sehr lange Lagerung eignen.

    Die Winzer des Jahres 2017 im Gault Millau lassen ihre Weine in den tiefen, schon legendären Kellern mit 100 Prozent Luftfeuchtigkeit reifen. Dieser Keller bietet ideale Voraussetzungen für den Ausbau im Eichenholz. Bei circa sechsmonatiger Reife wird die Säure der Rieslinge integriert und geschmacklich abgerundet. Die gewünschte Mikrooxidation stellt einen wichtigen Eckpfeiler für die extreme Langlebigkeit dar. Die Weinfässer werden penibel gepflegt und eignen sich absolut für den vom Hanno Zilliken angestrebten Weinstil. So lassen sich auch seine Lagen und die unterschiedlichen Jahrgänge geschmacklich ganz individuell und präzise abbilden.


    Anschrift:

    Weingut Forstmeister Geltz Zilliken
    Heckingstraße 20
    54439 Saarburg
    Deutschland

  • Robert Parker Wine Advocate 93 / 100 Punkte

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2018:

    2018 Forstmeister Geltz-Zilliken • Rausch Spätlese
    Issue 244 End of August 2019, The Wine Advocate, 30th Aug 2019
    Rating: 93
    Drink Date: 2025 - 2050

    Picked earlier than the Bockstein in early October, the 2018 Rausch Spätlese offers a clear, bright, slightly spicy (oaky) and citrus-scented nose of tropical fruit with mango and ripe small bananas (not the imported ones, though!). Intense, lush and silky, this is a balanced and endlessly juicy Spätlese that was partly fermented in new Fuders that give an exciting kick in terms of spices and structure. This is an impressive wine that's highly seductive already today, but I'd keep it, though. Tasted in June 2019.

    After two difficult years with tiny yields, 2018 is a generous vintage for Geltz-Zilliken in terms of quality and quantity. "I have never seen so many filled vats in our cellar," delights Dorothee Zilliken. The family had extended the vineyard acreage by three hectares to now 14 hectares of vines, mainly due to new cultivation contracts in Ayl, Wiltingen and Niedermennig. The added vineyards  increase the volume of the significant Estate Riesling, and 11 hectares are located in the Saarburger Rausch "Grosse Lage." The grapes of the Ayler Kupp were so good that Hanno and Dorothee Zilliken used them to produce a Grosses Gewächs (GG) here. The Kupp, from a leased 0.5-hectare plot inside the original Kupp that also includes the Scheidterberg, is not the only new wine for the Forstmeister, though. For the first time—and due to exceptional qualities and quantities—the Zillikens also selected a first GG from the Ockfener Bockstein, a cru that had exclusively been a source for Zilliken's sweet predicate wines so far. Even a fourth grand cru—the Saarburg Auf der Rausch GG monopole—is in the making but will be released only at the end of 2020 after an extended aging on the lees.

    Zilliken's 2018 were picked between September 23 and October 10, and the dry wines come in with no more than 12% alcohol. The dry Rieslings as well as the feinherb Diabas are exclusively based on the free-run must and the first fraction of the pressing since it had a higher acidity level than the part that ran from the press later. "We did that already in 2009 and always do so for our base wines that will undergo the second fermentation to become sparkling wine," explains Hanno Zilliken and also stresses that no tartaric acid had been added in any of the wines, although this had been allowed.

    The Butterfly, the GGs and the partly exceptional Auslesen are the most important wines of the 2018 vintage at Zilliken, but there was no suitable material to produce the Kabinett style. And there was no botrytis, not even for the produced Beerenauslese and Trockenbeerenauslese that are based on healthy shriveled berries and offer brilliant tropical fruit flavors in 2018.

    All the wines were fermented at naturally cool cellar temperatures of 10 degrees Celsius (50 degree Fahrenheit). The results are perfectly ripe and elegant as well as fascinatingly precise, mineral-piquant and gripping Rieslings with many features of a cool vintage (such as stony and herbal notes), although the ripeness level is enormous.

    Comparisons with such an exceptional Saar vintage as 2018 are always difficult. Like so many of his colleagues, Hanno Zilliken names the 1959 vintage, which was also an early vintage but very different from 2018. There are also some parallels to 2003 and 2011, even with the generosity and richness of 2005 and the tropical flavors of 1997, but in the end, 2018 is a unique vintage that will shine for decades. This is especially true when it comes to the Auslesen, of which the Zillikens have produced quite a few outstanding selections. After some difficult vintages, 2018 marks a fulminant comeback of Geltz-Zilliken.

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2017:
    95/100 Punkte James Suckling: Beautiful apricot and lemon nose. A stunning balance of power and vibrancy on the palate, which leads to that whiplash finish that's so fresh it could wake the dead. You can measure the aging potential of this in decades, but it's already stunning.

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016:
    94/100 Punkte Wine Enthusiast
    94/100 Punkte Antonio Galloni
    93/100 Punkte James Suckling

    Auszeichnungen für Weingut und Winzer:
    Winzer des Jahres 2017 im Gault & Millau
    Gault & Millau 2018 5/5 Trauben - Wektklasse
    Eichelmann Weinführer 2018: 4/5 Sterne = Hervorragender Erzeuger

  • Kundenbewertungen (0) ‐  Hier anmelden
  • Kostenlose Rücksendung

    Schmeckt Ihnen ein Wein nicht? Schicken Sie uns die noch ungeöffneten Flaschen kostenfrei zurück und wir erstatten Ihnen selbstverständlich den Kaufpreis.

  • Berücksichtigung individueller Anliegen

    Soll Ihr Paket zu einem späteren Zeitpunkt versandt werden? Oder haben Sie spezielle Anforderungen an die Lieferung? Schreiben Sie uns gerne in das Feld "Ihre Mitteilung an uns" bei der Adresseingabe im Bestellprozess.

  • Persönliche Beratung

    Benötigen Sie eine Weinberatung? Sie möchten wissen, welcher Wein zu Ihrem Anlass oder zu einem bestimmten Gericht passt? Rufen Sie uns gerne an unter der 02104 - 1779 - 0.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an! 02104 - 1779 - 0

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Silkes Weinkeller GmbH wird kontrolliert und BIO-zertifiziert durch ABCERT AG – DE-ÖKO-006