Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Ein atemberaubender Nektar der Natur, ein Festival für die Sinne ist diese 2017er Robert Weil Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese. Sie ist ein flüssiges Gesamtkunstwerk nahe dem Weinolymp, die fast schiere Verzweiflung auslöst bei dem Versuch, diesen Edelriesling würdig zu beschreiben. Durch intensivste selektive Handlese mit bis zu 17 Durchgängen aus bestem Riesling-Lesegut gewonnen wurde dieser Prädikatsriesling vom Meister des Rieslings Wilhelm Weil durch schonende Verarbeitung und durch temperaturkontrollierter Spontangärung mit viel Primärfrucht und ohne Verlust von Aromen veredelt.
  • Besonderheiten

    Der Gutshof in der Ortsmitte von Kiedrich wurde von einem englischen Edelmann, Baron Sutton, erbaut und 1879 von Dr. Robert Weil erworben. Bereits 1867 wurden die ersten Reben von ihm im Kiedricher Berg gekauft. Heute wird das Weingut in vierter Generation von Wilhelm Weil geleitet. In Deutschland gibt es nur wenige Weingüter, die eine Art französischen Château-Charakter für sich proklamieren können. Am ehesten trifft dies auf das Kiedricher Weingut Robert Weil zu. Hier wird ein Markendenken gepflegt, wie man es von den noblen Gütern im Südwesten Frankreichs kennt: Welche jahrgangsbedingten Unterschiede es auch immer geben mag, das Etikett bürgt für den Inhalt der Flasche.

    Die Weinberge von Weingut Robert Weil, mit einer Pflanzdichte von 5.000-6.000 Reben/ha und mit einem Alter von bis zu mehr als 50 Jahren, gehören zu den besten Lagen des Rheingaus, perfekte Besonnung mit entsprechend hohen Temperaturen und eine gute Belüftung durch die Winde, die vom Taunus her ins Rheintal ziehen, zeichnen das Mikroklima der Weil´schen Lagen aus. Sie werden nach den Maßgaben eines umweltschonenden Weinanbaues bearbeitet. Dazu gehören eine rein organische Düngung je nach Bedarf des Weinbergbodens, Begrünung in jeder zweiten Zeile mit dem Ziel einer optimalen Humusversorgung des Bodens, der Verzicht auf Herbizide und ein nur absolut notwendiger Einsatz von Mitteln für einen nützlingsschonenden Pflanzenschutz. Der vom Weingut Robert Weil bewirtschaftete Kiedricher Gräfenberg ist die weltweit einzige Lage, in der in einer ununterbrochenen Folge der Jahrgänge von 1989 bis heute alle Qualitätsstufen bis zur Trockenbeerenauslese geerntet werden konnten.

    Unnachahmlich das Profil aller Weil-Rieslinge: Feine, selbstbewusste Säure, naturbelassene Restsüße, Extrakt, Finesse, Eleganz und Mineralität, geprägt von den Schieferböden der Kiedricher Berglagen. Diese Stilistik und deren weltweite Anerkennung haben dazu geführt, dass Beobachter der nationalen wie internationalen Weinwelt heute in Weingut Robert Weil mit seinem „Château-Charakter“ das Symbol deutscher Riesling-Kultur sehen.

  • Verkostungsnotiz

    Diese 2017er Robert Weil Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese zeigt sich dem Auge in einem mitteldichten, klaren Goldgelb. Dieser Prädikatswein stammt von eingeschrumpften Beeren, wobei im Duft aber nur ein Hauch Botrytis zu spüren ist. Erlebbar ist ein riesiges Füllhorn an Aromen mit Anklängen von Honig, Rosinen, Zitrusvariationen (Zitronen- und Orangenzeste), exotische Früchte (Mango, frische Feigen), Honigmelone und Quitte sowie mineralische und kräuterwürzige Nuancen. Der üppige Schmelz lässt bereits die Lippen schürzen, um am Gaumen in einer Explosion aus köstlichster Fruchtsüße und Cremigkeit zu zerfließen. Trotz der Fülle ist die Beerenauslese elegant und schlank durch die rassige Säure, den mineralischen Charakter und einer Prise Minze. Ein Festival der Sinne ist auch der fruchtsüsse, feinölige und kräuterwürzige Nachhall. Eine Offenbarung.

  • Fachpresse Parker

    Robert Parker Wine Advocate-Bewertung Jahrgang 2017:

    2017 Weingut Robert Weil • Kiedrich Gräfenberg Beerenauslese
    Interim End of November 2018, The Wine Advocate, 30th Nov 2018
    Rating: 98+
    Drink Date: 2030 - 2100

    Dressed in a clear lemon-yellow robe with a lime-green shimmer, Weil's 2017 Kiedrich Gräfenberg Beerenauslese opens with a highly elegant and refined bouquet with a crystalline clear and delicate, crunchy-slate perfume. Full and lush, really sweet, with stimulating salty-mineral grip, great finesse and elegance, this is a densely concentrated, close-meshed and very long Gräfenberg BA white that is light-weighted. 600 bottles produced. Tasted in August 2018.

    Wilhelm Weil is aways happy with the vintage he is presenting, but so far he never used a superlative like this one: "2017 is the best vintage I have produced here in 30 years." The early winger was very cold and brought some great Eisweine from the 2016 harvest, but then it was far too warm, which caused an early bud break, 14 days earlier than normal. The late-April frost didn't do any damage in Weil's vineyards, and the flowering was two weeks earlier than normal and went through perfectly. The dramatic hailstorms on July 31 and August 1 caused big losses especially in the central part of the Rheingau, but Robert Weil lost only 15% of the crop. Véraison started two weeks earlier than normal, and the grapes reached prefect ripeness at the end of September. The grapes for the dry wines were harvested in perfect conditions and without any botrytis around the middle of October, and these were followed by the grapes for the predicates that were crowned by beautiful selections for Beerenauslese and Trockenbeerenauslese by the end of the month. For the 29th time in a row, all of the predicates (except for Eiswein) were produced at Robert Weil. The 2017s are very high in extracts (even the estate Riesling has 24 grams per liter of dry extract) and reveal good, clean intensity and proper fruit. Wilhelm Weil compares 2017 with 2001, 2002, 2004 and 2008. Since the 2012 harvest, all of Weil's premier and grand crus have been vinified in large oak (1,200, 2,400 and 4,800 liters). In fact, the 2017 is a great vintage for Robert Weil, and not a single wine falls behind the highest expectations.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2017:

    98/100 Punkte James Suckling:
    Very complex interplay of floral honey and fresh herbs. Very concentrated and vibrant, yet the super-long finish is graceful. Try in 2019. Limited production.

    Auszeichnungen für Weingut und Winzer:

    Gault Millau 2018 kürt das Weingut Robert Weil erneut mit "5-Trauben – Weltklasse"

    Der Weinguide Eichelmann 2018 verleiht dem Weingut Robert Weil erneut "5-Sterne – Weltklasse, internationaler Spitzen-Erzeuger"

    Der Feinschmecker kürt das Weingut Robert Wein erneut mit "5-F – Einer der besten Weinproduzenten" (2012, 2011)

    falstaff Weinguide 2016: „Weingut Robert Weil setzt mit seinem ‚Château-Charakter‘ ein weltweites Symbol deutscher Riesling-Kultur!“

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten