Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Penfolds Grange ist unbestritten der Kultwein Australiens. Als 'Heritage Icon-Wine', Symbol und offizielles Kulturerbe Südaustraliens ist er gleichsam der ursprüngliche, reine, kraftvolle Ausdruck der Penfolds Philosophie des Multi-Vineyard-Cuvées: zur perfekten Symbiose von Rebsorte (Shiraz), Klima und Böden. Ausgesuchte, hocharomatische, vollreife Trauben mit kraftvoll strukturiertem Tannin prägen diesen einzigartigen, unverkennbar südaustralischen Ausdruck, der Grange als einen der beständigsten Stile unter den größten Weinen der Welt platziert. Die Geschichte des Grange wurde Teil der Geschichte Australiens, sein Schöpfer, Max Schubert, ein australischer Volksheld: ein Mann, der einen der größten Weine der Welt schuf.
  • Besonderheiten

    Wie viele Weingüter hat auch Penfolds einmal klein angefangen. Das alteingesessene Weingut wurde 1844 von dem englischen Arzt Dr. Christopher Rawson Penfold gegründet, der seinen Patienten Wein als Gesundheitstonikum empfahl. Die Familie baute eine Steinhütte, die sie "The Grange" nannte - und so heißt heute noch der Überwein Australiens. Die Reben pflanzte Penfolds in Magill, neun Kilometer von Adelaide entfernt, im Süden Australiens. Magill Estate ist heute noch Hauptsitz des Hauses, das bis zum Jahr 1962 von Rawson Penfolds Nachfahren weitergeführt wurde. Seit 2002 wird auch der Grange wieder auf Magill Estate vinifiziert. Das Besondere bei Grange ist ja, dass er nicht immer aus einer bestimmten Region kommt, sondern dass er jeweils das Optimum verschiedener Regionen ist. Beim 2011er sind das Barossa Valley, McLaren Vale und Magill Estate.

    Für den Penfolds Grange 2011 wurden die Shiraz-Trauben bereits im Weinberg streng selektiv gelesen, umgehend in die Kellerei gebracht und hier nach Herkunft und Parzellen getrennt vergoren. Die verschiedenen Partien wurden dann wiederholt verkostet, zum finalen Cuvée 2011 komponiert und dieser dann für siebzehn Monate in neuen 300-Liter-Fässern aus amerikanischer Eiche zur Reife verbracht. Nach vollendeter Fassreife kommt Grange auf die Flaschen, um sich hier nochmals einige Monate weiter zu entfalten, bis Penfolds letztlich seinen 'Heritage Icon-Wein' gegen Herbst des Jahres 2015 für den Handel freigab.

  • Verkostungsnotiz

    Der 2011er Penfolds Grange hüllt sich in ein dichtes Purpur mit violetten Reflexen und fast schwarzem Kern. Im Jahr 2015 war dieser Shiraz noch blutjung und doch authentisch Grange, mit leicht dezenten erdig-rauchigen Noten der Fassvergärung, Anklängen von Teer, würzigem Lakritz, feiner Würze (Pfeffer, Zimt) und einem Hauch eingebundener Eiche, erst nach und nach gibt das Aroma auch die typische, dicht konzentrierte Barossa-Charakteristik frei (Brombeeren, Pflaumen, Schwarze Johannisbeeren, Feigen), unterlegt mit Röstnoten, von schwarzen Oliven, Trüffel, Espresso und Vanille. Am Gaumen kraftvoll und zupackend mit hervorragender Körperfülle. Die dunkle Frucht und die Würze verschmelzen harmonisch einem grandiosen Mundgefühl, gestützt von feinziseliertem Tannin, das der Struktur noch mehr Güte verleiht, intensiv und tief, mit eindrucksvoller Länge und Frische im Finale sowie ausklingenden, wonnigen Röstnuancen.

  • Fachpresse Parker

    2011 Penfolds • Grange

    robertparker.com #interim - Sep 2015
    Rating: 93 points
    Drink: 2019-2036
    price: $850

    2011 was of course a difficult, uncharacteristically rainy vintage in South Australia and particularly Barossa, but thanks to Penfolds’ privileged position with access to some of the region’s best fruit, they have nonetheless been able to blend an impressive Grange. Still sourced mainly from Barossa Valley, there’s a good dollop of McLaren Vale fruit (21%) – a region less affected by the rains in 2011 - contributing to this vintage. Interestingly, it is the 6th vintage ever to consist of 100% Shiraz, mainly because the Cabernet Sauvignon didn't make the grade this year. (Note that no Bin 707 Cabernet Sauvignon was produced in 2011.) Deep purple colored, in typical fashion the nose of the 2011 Grange is still closed at this youthful stage with broody tar and pepper laced notes over a core of blackberries, black plums, licorice and loam. Medium to full-bodied, the palate is taut and muscular with pepper and baking spice flavors supported by firm, grainy tannins. The finish has great length, contributing a refreshing lift.

    Übersetzung: 2011 war natürlich ein schwieriger, uncharakteristisch regnerischer Jahrgang in Südaustralien und vor allem in Barossa, aber dank der privilegierten Position von Penfolds mit Zugang zu einigen der besten Traubenqualitäten der Region konnten sie trotzdem einen beeindruckenden Grange produzieren. Immer noch hauptsächlich aus dem Barossa-Tal stammend, gibt es einen guten Anteil von Trauben aus McLaren Vale (21%) - also aus einer Region, die weniger von den Regenfällen im Jahr 2011 betroffen war. Interessanterweise ist es der 6. Jahrgang, der je aus 100% Shiraz vinifiziert wurde, vor allem weil der Cabernet Sauvignon in diesem Jahr nicht die nötige Reife hatte. (Beachten Sie, dass kein Bin 707 Cabernet Sauvignon im Jahr 2011 produziert wurde.) Tiefpurpurfarben ist die Nase des 2011 Grange in typischer Art und Weise noch verschlossen im jugendlichen Stadium mit unterlegten Noten von brodelndem Teer und Pfeffer über einen aromatischen Kern von Brombeeren, schwarzen Pflaumen, Lakritz und Ton. Mitteldicht bis vollmundig ist der Gaumen straff und muskulös mit Pfeffer- und Backgewürz-Aromen, unterstützt von festen, körnigen Tanninen. Das Finish hat eine große Länge und trägt zu einem frischen Gesamteindruck bei.

     

  • Fachpresse

    19/20 Punkte Weinwisser 2017: 100% Shiraz. Extrem dunkel in der Mitte, mit fast schwarzen Reflexen, deutliche lila Verfärbung am Rand. Warmes, ausladendes Bouquet, wohlig ausströmend, viel Pflaumen und Cassis, die Süsse wechselt sich nach ein paar Minuten mit einer dunklen Würze ab, milchiger Ansatz, was ihm eine nasale Fülle verleiht. Im Gaumen cremig, zwischen rot- und blaubeerigen Nuancen tanzend, eine tolle Fülle und weiche, aber fette Tannine zeigend. Ein Mund voll Grange mit einem Finale von Küchenkräutern, Backpflaumen, Zimt und Black Currant. Selten war ein Grange so burgundisch! Und selten war ein Grange vom ersten Moment an so hemmungslos ready!

    96/100 Punkte Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Kleine schwarze Beeren, ein Hauch von Cassis und Lakritze, feine Edelholzwürze, schkoladiger Touch, entwickelt sich gut im Glas. Saftig, reife Kirschenfrucht, finessenreich strukturiert, hochelegante Tannine, schwarze Beerenfrucht im Abgang, wirkt auf den ersten Blick bereits zugänglich, in der zweiten Welle, zeigt er dann seine Muskel, schwarze Frucht, mineralischer Nachhall, sehr gutes Reifepotenzial, ab 2020.

    18/20 Punkte Jancis Robinson: Only the sixth Grange to be 100% Shiraz. About half the average volume. 79% Barossa, 19% McLaren Vale, 2% Magill Estate. 17 months in 100% new American oak hogsheads with AB John. TA 6.6 g/l, pH 3.68. Shiraz is ripening earlier so that played into their hands.
    Intense nose. Thick and still jagged but there is lots of intensity there. Masses of tannin. Some tarriness. This is definitely in the Grange style - presumably the Cabernet just didn't get nearly ripe enough. Selection must have been particularly difficult - especially considering the sky-high price for this wine.

    Übersetzung: Erst der sechste Grange mit 100% Shiraz. Etwa die Hälfte des durchschnittlichen Ertrags. 79% Barossa, 19% McLaren Vale, 2% Magill Estate. 17 Monate in 100% neuen großen amerikanischen Eichenfässern mit AB John. Gesamtsäure 6,6 g/l, pH 3,68. Shiraz reift früher, was in ihre Hände gespielt hat. Intensive Nase. Fett und immer noch etwas schroff, aber dort ist viel Intensität. Mengen an Tannin. Etwas Teer. Das ist definitiv der Grange-Stil - vermutlich war der Cabernet einfach nicht reif genug. Die Auswahl muss besonders schwierig gewesen sein - vor allem in Anbetracht des himmelhohen Preises für diesen Wein.

     


Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten