Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |   Bester Weinhändler 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Kultwein Opus One ist aus einem Gemeinschaftsprojekt zwischen Robert Mondavi (Robert Mondavi Winery, Kalifornien) und Baron Philippe de Rothschild (Chateau Mouton-Rothschild, Bordeaux) entstanden und gehört zu den gesuchtesten Weinen der Welt. Nach einer nahezu perfekten Wachstumsperiode begann die Lese des Jahrgangs 2014 am 5. September, als die Trauben ein ideales Gleichgewicht zwischen Frische und Konzentration hatten, am 7. Oktober war die Ernte beendet. 18 Monate in neuen Barriques aus französischer Eiche gereift, präsentiert sich hier ein vinophiles Meisterwerk der Extraklasse.
  • Besonderheiten

    Das erste Treffen zwischen Baron Philippe de Rothschild und Robert Mondavi, dem Grand Seigneur des kalifornischen Weinbaus, fand bereits im Jahr 1970 auf Hawaii statt. Und es ist wohl kaum übertrieben zu behaupten, dass es in dieser Zeit ein äußerst gewagter Schritt des berühmten Barons aus Bordeaux war, sich der Neuen Welt zu öffnen. Neun Jahre später, 1979, entstand dann das gemeinsame Projekt: Opus One jener legendäre Wein, der heute unbestritten zur Spitze der renommiertesten Weine Kaliforniens zählt. Das Etikett des Opus One zeigt einen Scherenschnitt des Doppelporträts seiner Väter. Dabei ist der Blick Robert Mondavis nach Westen, in die Neue Welt gerichtet, während Baron Philippe de Rothschild ostwärts, zur Alten Welt schaut.

    Von den großen Namen europäischer Weinfamilien ist Rothschild der wahrscheinlich bekannteste. Und von dieser Familie wiederum der bekannteste Vertreter ist vermutlich Baron Philippe de Rothschild. Im Alter von 20 Jahren übernahm dieser von seinem Vater Baron Henri die Leitung des Château Mouton Rothschild. Mit seinen visionären Ideen veränderte Philippe de Rothschild die Welt des Weins: Er erfand die Château-Abfüllung, beauftragte namhafte Künstler mit der Gestaltung seiner Weinetiketten und schuf 1979 zusammen mit Robert Mondavi Opus One.

    In den 1980er-Jahren beendete Baroness Philippine de Rothschild nach dem Tod ihres Vaters ihre Bühnenkarriere an der Comédie Française und der Renault-Barrault Theatre Company und brachte ihren exquisiten Stil und ihre Kreativität in die Planung, den Bau und den Betrieb von Opus One ein.

    Robert Mondavi, einer der großen Weinpioniere der Neuen Welt, ist eine internationale Ikone. In allem, was er tat, kam stets seine Leidenschaft für das Besondere zum Ausdruck. Über sechzig Jahre lang setzte sich Mondavi für eine Renaissance in der Erzeugung erlesener kalifornischer Weine ein. So führte er in der damals noch wenig ausgeprägten amerikanischen Weinindustrie unter anderem die temperaturgesteuerte Gärung, die französische Eichenfassreifung und den Weinbau mit hoher Pflanzdichte ein. Sein Leben drehte sich jedoch nicht nur um Wein: Mondavi bereicherte die amerikanische Kultur durch die Vermählung von edlem Wein, Essen, Musik und Kunst. Mondavi, Mitbegründer von Opus One, hatte eine außergewöhnliche Vision und zählt zu den wenigen Amerikanern, die mit der Ehrenlegion, dem höchsten französischen Verdienstorden, ausgezeichnet wurden. 

  • Verkostungsnotiz

    Ausdrucksstarke Aromen von Brombeere, Blaubeere und schwarzer Johannisbeere eifern um die Wette. Auf einen cremigen, weichen Beginn lässt der Opus One eine vielschichtige Komplexität am mittleren Gaumen sowie samtweiche Tannine um einen Kern von konzentrierten schwarzen Früchten folgen. Eleganz und Balance sowie Säure und Kernstruktur verleihen dem Wein ein lang anhaltendes Finale mit Noten zartbitterer Schokolade.

  • Fachpresse Parker

    Parker-Bewertung Jahrgang 2014:

    2014 Opus One • Proprietary Red Wine
    233, The Wine Advocate, 31st Oct 2017
    Rating: 96
    Drink Date: 2019 - 2047

    Blended of 80% Cabernet Sauvignon, 7% Cabernet Franc, 6% Merlot, 5% Petit Verdot and 2% Malbec, the Opus One 2014 Proprietary Red Wine sports an inky purple color and nose of crushed black and red currants, black cherries and mulberries with touches of underbrush, sautéed herbs and pencil shavings plus a waft of spice box. Medium-bodied, finely crafted and with an energetic line lifting the red and black fruits, it has a bold frame of grainy tannins and a very long, earth and spice-layered finish.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014:

    97/100 Punkte James Suckling: Mesmerizing aromas of flowers, bark, currants and blackberries. So perfumed. You just want to smell it. Exquisite tension and finesse with an almost Burgundian texture, yet it’s Napa in its soul with ripe fruit, stones, spices and Chinese tea leaf flavors. Savory and delicious. Drinkable but better in 2020. Available on October 2017.

    95+/100 Punkte Vinous - Antonio Galloni: The 2014 Opus One has turned out to be a gorgeous wine. Savory, tightly wound and intensely aromatic, the 2014 is going to need time to unwind, but it looks like it will develop along the more classic vintages here. The tannins are firm but also impeccably balanced. A sleeper wine for the year, the 2014 is shaping up to be a gorgeous wine that will handsomely repay several decades of cellaring. The 2014 is not an obvious Opus One, like the 2010, 2012 or 2013, but over time, I will not be surprised if it challenges or even surpasses some of those vintages. In short, the 2014 is a wine of tension, power and grace.

    17+/20 Punkte Jancis Robinson: Savoury nose. Very lifted and almost leafy - very far from a fruit bomb. Very much a food wine. Very, very different from wine bar syrup. Not obviously high alcohol. After pretty ripe cassis some black olive flavours dominate.  Rather bordeaux-like build but with a richer finish than a bordeaux would have. Obviously there's a fair amount of tannin here but it's well handled and dominated by the fruit. Good peacock's tail finish. I could imagine some Americans asking 'where's the beef (stew)?' but this should definitely appeal to (well heeled) Europeans.

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Ähnliche Weine

Opus One Overture
-3 %

Opus One Overture

USA | Kalifornien

  • Weingut: Opus One - Robert Mondavi
  • Rebsorte: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot...
  • Geschmacksrichtung: kräftig und würzig
Statt 175,00
169,00
225,33 € / l
Wenige Exemplare auf Lager
Ihr Wein liegt für Sie im Warenkorb bereit.
An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten