Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Frühlingsaktion: für kurze Zeit versandkostenfrei   (D)   |   Bester Weinhändler 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 & 2016

Portugal - 4 Weine zur Auswahl

 
Niepoort Charme 2012
-28 %

Niepoort Charme 2012

Portugal | Douro DOC  

  • 17

17/20 Punkte Jancis Robinson. 17/20 Punkte Weinwisser. 92/100 Punkte Robert Parker für JG2011. Weltklassewein eines Perfektionisten - unbedingt probieren....

Mehr
Statt 69,00
49,90
66,53 € / l
Marques de Borba Tinto 2015
-9 %

Marques de Borba Tinto 2015

Portugal | Alentejo DOC  

Ohne Zweifel gehört er zu den beeindruckendsten Botschaftern des portugiesischen Weins: Als Önologe berät der dynamische Mittvierziger João Portugal...

Mehr
Statt 10,90
9,90
13,20 € / l
Niepoort Fabelhaft Tinto 2015
-27 %

Niepoort Fabelhaft Tinto 2015

Portugal | Douro DOC  

16/20 Jancis Robinson, Jg. 2013: „Meisterhaft für einen Einstiegswein.“ Das genussbetonte Erlebnis des Raben Huckebein und sein fatales Ende in...

Mehr
Statt 11,60
8,50
11,33 € / l
Niepoort Fabelhaft Ruby
-11 %

Niepoort Fabelhaft Ruby

Portugal | Porto e Douro DOC  

Die Traumwelt Wilhelm Buschs und die Niepoort-Welt der Weine kreuzen sich seit langem. Mit dem Fabelhaft Ruby öffnen sich die Türen in die magische und...

Mehr
Statt 13,90
12,40
16,53 € / l

Silkes Portugal-Empfehlungen


Portugal – Weingenuss vom Atlantik bis in die Berge


•    Bestockte Rebfläche: 239.000 Hektar        
•    Weinproduktion pro Jahr: ca. 6,5 Millionen Hektoliter
•    Wichtige rote Rebsorten: Tinta Roriz, Alfrocheiro, Baga, Touriga Nacional, Castelão Francês, Touriga Francesca    
•    Wichtige weiße Rebsorten: Alvarinho, Avesso, Arinto, Bical, Loureiro, Encruzado, Verdelho, Trajadura     
•    Bekannte Anbaugebiete: Douro, Vinho Verde, Bairrada, Dao, Madeira
•    Bekannte Weingüter: Niepoort, Prats & Symington, Quinta do Vallado, Justino Henriques

Die Landschaft Portugals überzeugt durch atemberaubende Vielfalt. Vom lebhaften Atlantik umspülte Steilküsten, Traumstrände und fruchtbar-grüne Ebenen im Norden des Landes geben erste Hinweise auf großes Potenzial. Doch damit nicht genug, denn erst Madeira mit seinen blütenreichen Mandelbäumen und die vulkanischen Azoren vervollständigen den portugiesischen Facettenreichtum. Wer Portugal bereist, wird sich dem natürlichen Charme kaum erwehren können. Korkeichen, Olivenbäume, vielerorts Weinberge und weite Sonnenblumenfelder beweisen, dass die Natur hier im Südosten Europas besonders fruchtbar ist.
Dabei präsentiert sich Portugal stets traditionell und ländlich. Scheinbar verlassene Landstriche mit unberührter Natur erhalten durch urige Dörfer besonderen Charme. Hier laden die Köche Portugals zum Genießen ein. Vom Stockfisch „Bacalhau“ über Ziegenfleisch bis hin zu saftigen Rindersteaks bleibt kaum ein kulinarischer Wunsch unerfüllt. Wer an die Küste im Süden des Landes reist, wird außerdem eine schier unendliche Vielfalt an Meeresfrüchten und Fisch kennenlernen und beim traditionell kalten „Gazpacho“ auch das leckere Gemüse Portugals erleben. Und ist all das noch nicht genug, bilden die „Pastéis de Nata“, kleine Puddingtörtchen, einen traumhaft süßen Abschluss.

Ein wichtiges Detail, wenn Portugal zur Sprache kommt, ist jedoch auch der Wein. Er blickt auf eine lange Tradition zurück, die schon die Griechen, Römer und Phönizier nach Portugal brachten. Mit der großen Erfahrung und Leidenschaft der Zisterzienser-Mönche erreichte die portugiesische Weinkultur schon früh hohes Niveau. Bis heute konnte sich das Land diesen Anspruch bewahren und überzeugt durch äußerst vielfältige Weine, die ihr Terroir anschaulich spiegeln. So trifft der Genießer in Portugal nicht nur auf den leichten „Vinho Verde“, sondern auch auf kraftvoll-tanninreiche Rotweine, den traditionellen Madeira und süßen Portwein.

Die insgesamt fünf Zonen mit ihren mehr als vierzig Anbaugebieten beweisen, dass auch ein kleines Land zu großer Vielfalt fähig ist. Darüber hinaus verfügt Portugal über 26 DOC-Regionen, die auch auf internationalem Parkett für Begeisterung sorgen. Das Klima Portugals ist nahezu überall prädestiniert für den Weinbau. Ob rund um den Douro, in den kargen Landstrichen des Nordens oder auf der fruchtbaren Insel Madeira: Vielerorts stellen portugiesische Winzer das genussvolle Potenzial ihrer Heimat zur Schau. Zu verdanken ist dies auch einem Kurswechsel in den 1970er Jahren, als Portugals Weinkultur sich von der Massenproduktion verabschiedete und dem Qualitätsweinbau zuwandte.
An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten