Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Diese kraftvolle Persönlichkeit aus Artadis Liga der Einzellagenweine ist eine Rarität, weil Juan López de Lacalle nur die besten Trauben dieser 7 ha großen Lage selektiert und vinifiziert. In Kombination mit seinem Know-how veredelt er den Tempranillo in seinem Artadi Valdeginés zu einem Welklassewein.
  • Besonderheiten

    1985 als privatisierte kleine Genossenschaft in der baskischen Rioja bei Laguardia gegründet, ist Bodegas Artadi heute im Alleinbesitz von Juan López de Lacalle, dem Chef der ersten Stunde. Seinem Credo „Der Wert großer Weine ist eng verbunden mit dem Land und den Menschen“ folgend, setzte er sich mit leidenschaftliches Engagement dafür ein, die bestmöglichen Weine aus den kleinteiligen Rebgärten seiner Vorfahren zu erzeugen und konzentrierte sich voll und ganz auf eine Rebsorte: Tempranillo. Mit seinem Selektionswein aus alten Lagen, dem Pagos Viejos schuf er den Prototyp des modernen Rioja, der heute, erst 25 Jahre später zu den großen historischen Weltklasse-Weinen zählt. Der Respekt vor der Natur war von Beginn ein wichtiger Faktor. Die Bewirtschaftung erfolgt auch heute nach traditionellen Methoden, der Verzicht auf jegliche künstliche-synthetische Dünge-Mittel und die Anwendung biologischer Prinzipien bilden die Grundlage für einen, zukunftsfähigen, umweltverträglichen Weinbau.

    Mit dem Jahrgang 2014 hat Artadi die Denomination Rioja verlassen, um die Weine mit einer speziellen Lagenbezeichnung klassifizieren und der individuellen Darstellung und Wiedererkennung einzelner Terroirs viel besser gerecht werden zu können. Diese Qualitätsoffensive entsprach allerdings nicht den Vorstellungen der Offiziellen der Rioja DOCa. Das Tal von Ginés gab diesem Einzellagenwein seinen Namen.

  • Verkostungsnotiz

    Der Artadi Valdeginés hat ein klar strukturiertes Grundgerüst, welches eine kantig-fruchtige Ausprägung und einen enormen Wiedererkennungswert aufweist. Der Wein selbst präsentiert sich verhalten beim ersten „Einatmen“, entfaltet sich aber mit viel Luft zu einem Fruchtikus mit großem Beerenanteil (Cassis, Holunder, Wacholder), dazu viel Kirsche, etwas Dörrobst und feinwürzige, mineralische Untertöne. Am Gaumen beeindruckt der Valdeginés mit seiner Saftigkeit und seiner fruchtigen Frische. Es gibt keine dominante Holzaromatik. Ein feiner holzwürziger Klang ist nur angehaucht und fügt sich vortrefflich in das Gesamtbild eines eleganten, filigranen dunklen Spaniers, an dem es vieles zu entdecken gibt.

  • Fachpresse Parker

    2015 Artadi Valdeginés

    robertparker.com #235, Feb 2018
    Rating: 93 points
    Drink: 2019-2025
    price: $50-60   

    Since 2014, all of Artadi's wines have been sold without appellation of origin, but their origin is, of course, Rioja, as most of the vineyards are in Laguardia or in the nearby villages. The 2015 Valdeginés fermented with indigenous yeasts in open-top vats like before, but the time in barrel was shortened to nine months (from 12). The year was dry and this is a little warmer. The fruit feels quite forward and black rather than red, without the tannic structure of the 2014s. They are very different vintages. There is some more lightness on the finish here, and I had difficulties deciding which one I preferred. The truth is that 2014, 2015 and 2016 are very good vintages for Artadi. 2017 has been more difficult, and the wines feel a little tannic from the lack of rain. 13,000 bottles produced.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2015

    96/100 Punkte Guía Peñin

    96/100 Punkte Guía Proensa

    Fachpressebewertungen JG 2014

    96/100 Punkte James Suckling: Aromas of flowers, hot stone and blackberry follow through to a medium to full body, superb density and balance. Precise wine that shows beautiful focus. Powerful suppleness. Drink or hold.

    94/100 Punkte Guía Proensa
    96/100 Punkte Guía Peñin

    Fachpressebewertungen JG 2013

    94/100 Punkte Guía Proensa
    95/100 Punkte Guía Peñin

    Fachpressebewertungen JG 2012

    93/100 Punkte WineSpectator: This graceful red shows focus, depth and energy, with black cherry, espresso and loamy earth flavors brightened by leafy, licorice and floral notes. The smooth texture is supported by firm, well-integrated tannins and juicy acidity. A lovely expression of the modern style. Better than previously reviewed. Drink now through 2025. 95 cases imported.

    97/100 Punkte Guía Peñin

    18/20 Punkte Vinum: Dunkles und sehr dichtes Rubin. Dunkle Frucht auch in der Nase: Cassis und schwarze Kirschen dazu grüne Baumnüsse, schwarzer Pfeffer. Am Gaumen viel Power, extraktreich, mit präsentem, aber dennoch seidigem Tannin, sehr schöne Länge, endet auf der frischen, eleganten Seite. Und genau das gefällt uns.

    Fachpressebewertungen JG 2011

    95/100 Punkte Falstaff: Sehr verschlossen im Duft, nach intensiver Belüftung deutlich floral. Im Mund feingliedrig und zart, mürbes Tannin in mittlerer Menge, sehr saftig, mittlere Säure, dennoch lang, sehr homogen, feinsinnig, aber doch mit einer Menge Substanz. Eine schlanke, sehnige Eleganz à la Musigny.

    18/20 Punkte Jancis Robinson: Tasted blind. Very deep blackish purple. Really rather gorgeous. Lots of polished tannins. Intense and concentrated without being at all hot. Muscular. Is this Italian? Fully ripe fruit. Racy. 

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten