Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    99/100 Guía Proensa 2014. 97/100 Guía Gourmets. 95/100 WineSpectator. Der Vall Llach vi de Finca Mas de la Rosa ist ein überwältigender Weltklasse-Wein mit perfekter Harmonie und herausragendem Alterungspotenzial. Priorat-Legende Alvaro Palacios über den Jahrgang 2012: "Der beste Jahrgang seit 24 Jahren im Priorat. Das Jahr 2012 war das trockenste in der Geschichte unserer Region. Der Grund, warum dieser Jahrgang hinsichtlich aromatischer Konzentration und Ausdruck so außergewöhnlich ist, liegt an dem Mangel an regnerischen Tagen und Monaten während des Reben-Wachstums. Dies ist definitiv der beste Jahrgang seit 1989. 2012: Ein ruhmreiches Jahr, welches unsere Tage mit Freude erfüllt. Anregend und spirituell, kam es mächtig und reich an magischen Momenten. Ein Jahrgang voller Nervenkitzel!"
  • Besonderheiten

    Nach einer sorgfältigen Handlese der Trauben erfolgt das Entrappen der Stile und die Einmaischung in 225- und 500-Liter Holzfässer, sowie auch in 1.000- und 2.500-Liter Edelstahltanks. Die ersten Tage erfolgt die Maischegärung unter gekühlten Temperaturen und anschließend für 17-19 Tage bei 25-29°C. Dabei wird der Hefetrub täglich untergestoßen, um die Aromen gleichmäßig zu verteilen. Nach einer schonenden Pressung erfolgt die malolaktische Gärung zur Hälfte in Barrique-Fässern und Edelstahltanks. In 225- und 300-Liter Barrique-Fässern aus französischer, medium-getoasteter Eiche erfolgt die 16-monatige Feinlagerung.

    Der Jahrgang 2012 war ein besonders trockener, die Niederschlagsmenge lag deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Es regnete im März und im April, danach gab es bis Juli noch vereinzelte Niederschläge, ab da an war es dann richtig trocken bei durchschnittlichen Temperaturen. Da die relative Luftfeuchtigkeit aber höher und die Windintensität niedriger als sonst waren, hatte dieses trockene Klima keine negativen Einflüsse auf die Vegetation der Vall Llach Porrera vi de Vila – Trauben.  Während andere Trauben von jungen Reben und sehr sonnigen Weinbergen sich gegen Ende der Reifephase schon langsam in Rosinen verwandelten, hielten Garnatxa (Grenache) und Carinyena (Carignan) von älteren, robusten Reben diesen Bedingungen stand und waren zum Lesezeitpunkt perfekt ausgereift mit hoher Konzentration.   

  • Verkostungsnotiz

    97/100 Punkte Markus A. Dilger: Die Top-Cuvée Mas de la Rosa aus dem Hause Vall Llach besteht aus 93% Carinena, 4% Cabernet Sauvignon und 3% Garnacha. 2012 war das dritte Jahr in Folge in dem das Priorat einen besonders trockenen und heißen Sommer erlebte. Nur die sehr alten Carinena- und Garnacha-Rebstöcke konnten diese Bedingungen ohne Schaden überstehen. Die tief wurzelnden Rebstöcke fanden immer noch genug Wasser und Mineralstoffe in den Schiefer durchzogenen Licorella-Böden um die Trauben gleichmäßig ausreifen zu lassen. Der Mas de la Rosa besitzt eine tief dunkelrote Farbe mit schwarzem Kern und hoher Viskosität am Glasrand. In der Nase finden sich intensive fruchtig-würzige Aromen, die mit zunehmender Dauer immer feiner und komplexer werden. In diesem frühen Entwicklungsstadium empfiehlt es sich auch den Mas de la Rosa zu dekantieren, bzw. entsprechend große Weingläser zu benutzen. Die vielschichtigen Fruchtaromen sind bestimmt von Brombeeren, schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren, Dörrpflaumen, Schlehen, getrockneten Feigen und Rosinen. Die pflanzlichen und würzigen Aromen erinnern an mediterrane Garrique-Sträucher, schwarze Oliven, Holunder, Wacholder, Pfeffer, Holzrauch, Walnuss, Kakao, Vanille und Graphit. Am Gaumen hinterlässt dieser außergewöhnliche Rotwein einen dichten, kraftvollen und zugleich eleganten Eindruck. Zwar ist der Alkoholgehalt mit 15,5% Vol. deutlich spürbar, jedoch wird dieser von einer extraktreichen Frucht, einer schönen Frische, feingliedrigen Tanninen und eleganten Röstaromen perfekt ausgeglichen. Der würzig-mineralische Nachhall ist noch sehr lange präsent. Das Potenzial des Mas de la Rosa ist enorm und man kann ihn bedenkenlos auch noch im nächsten Jahrzehnt genussvoll trinken. Genießen Sie den Wein zu einem gebratenen Lammrücken mit Kräuterkruste und Oliven-Tomaten-Jus. 

  • Fachpresse Parker

    2012 Celler Vall Llach Vall Llach Mas de la Rosa

    Wine Advocate #219 Jun2015
    Rating: 92 points
    cost: $(120)
    Drink: 2016-2022

    Finally, the single-vineyard, crown jewel that is a blend of 93% Cariñena, 4% Cabernet Sauvignon and 3% Garnacha, the 2012 Vall Llach Mas de la Rosa seems to have taken the heat of the vintage much better. Although ripe, it's not overripe, and there are floral notes reminiscent of violets, plenty of spicy/smoky aromas of vanilla, cinnamon and cloves and some slate, peat and graphite reminiscences. Not as massive as you'd think (unless we talk about the huge, over-sized bottles...), it's actually elegant within its style, and compared with its siblings, the tannins are well-coated with juicy fruit and the glycerin from the alcohol. It ends long and relatively warm. This has better balance within the powerful, rice and generously-oaked style. 1,542 bottles produced.

     

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen JG 2012

    99/100 Punkte Guía Proensa

    97/100 Punkte Guía de Vinos Gourmets

    95/100 Punkte WineSpectator

    94/100 Punkte Wine Enthusiast: Licorice, lemon peel, nutmeg, black cherry, requisite schist and smoke aromas set up a juicy, full-bodied, tannic palate with blackberry, mocha, cassis and mild herbal flavors. Blackened toast, licorice and black-fruit flavors are draped all over a smooth, controlled finish. Best from 2016 through 2023.

    Fachpressebewertungen JG 2010

    99/100 Punkte Guía Proensa, JG2010
    98/100 Punkte Guía Gourmets, JG2010
    4 Sterne (= ausgezeichnet) der Fachzeitschrift Selection, JG2010 

    96/100 Punkte Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Würzig-tabakig unterlegte Edelholznote, feine Röstaromen, dichte schwarze Beerenfrucht, Nuancen von Lakritze, Brombeeren, aber auch reife Zwetschken, gewürzige Noten, Anklänge von Oliven. Komplex, straff und dicht, extraktsüß, präzise eingewobenes Tannin, mineralische Frische sorgt trotz der vorhandenen Kraft für ein vitales Trinkvergnügen, süße Kirschenfrucht und Nougat im Nachhall, verfügt über Reifepotenzial.

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten