Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Die Rebsorte St. Laurent wurde erstmals 1860 in Österreich urkundlich erwähnt und ist dort heute auf dem Vormarsch. „Diese Sorte ist eine richtige Diva im Weingarten! Für mich ist das eine tolle Herausforderung. Hier trifft Zwetschke und Erdbeere auf Würze und Eleganz.“ erzählt Roman Pfaffl jun. Er pflanzt seine St. Laurent-Reben gerne am Waldrand, damit sich die Reifeperiode durch die kühlen Nächte ausdehnt und die Trauben durch ihre elegante Zwetschkenfrucht und Würze noch komplexer entwickeln können. Wie gut ihm das gelingt, zeigt eindrucksvoll dieser Wein.

     

  • Besonderheiten

    Die Geschichte des Weingutes Pfaffl nördlich von Wien am Rande des Marchfeldes beginnt mit der Heirat von Roman & Adelheid Pfaffl 1978 und der Übernahme von 0,75 ha Weinwirtschaft. Das Weingut vergrößert sich kontinuierlich mit dem Lebenstraum von Roman Pfaffl: „einen monumentalen Veltliner zu erzeugen“. Meilensteine sind der erste große Artikel in der Vinaria 1989 (5 ha), die Falstaff-Krönung für Roman Pfaffl als "Winzer des Jahres" 1996 (20 ha), die Geschäftsübernahme der 2. Generation mit Tochter Heidemarie und Sohn Roman Josef 2011 (75 ha) bis zur Ernennung als "Österreichisches Weingut des Jahres 2017" des Gourmet-Magazins „Selection“ 2017 (110 ha). Höhepunkt war aber ohne Zweifel die Verleihung des Titels "European Winery of the Year 2016" durch das Fachmagazin Wine Enthusiast im Januar 2017. Ausschlaggebend für die Preisverleihung war die hohe Performance bei Verkostungen über viele Jahre, die große Distribution der Weine, die Pionierarbeit für den Grünen Veltliner und das Faktum, dass eine große Bandbreite vom ganz elitären feinen Wein bis zu fruchtigen Trinkweinen geboten wird.

    Roman Pfaffl trug auch entscheidend zur Bildung des geschützten Anbaugebietes "Weinviertel" bei und setzte dort eine regelrechte Qualitätsoffensive in Gang. Aus Heurigen-Weinen wurden vielbeachtete Spitzenweine. Mittlerweile hat er das Zepter zwar an seinen Sohn und jetzigen Kellermeister Roman Josef weitergereicht, steht ihm aber nach wie vor mit seiner geballten Erfahrung zur Seite.

    Das Genussmagazin Falstaff prägte den schönen Satz "Der Grüne Veltliner gehört zum Weingut Pfaffl wie das Schnitzel zu Wien." In der Tat ist der Grüne Veltliner die Paradesorte des Weinguts Pfaffl, was sich auch in der Vielfalt der Weinkreationen auf Basis dieser Rebsorte im Sortiment der Pfaffls zeigt. Schon vor über dreißig Jahren erkannte Vater Roman Pfaffl das ungeheure Potenzial dieser Sorte und füllte sie als einer der Ersten als Qualitätswein ab und baute ihn sogar in Holz aus. Das trug ihm den Spitznamen "Mr. Veltliner" ein. Neben dem Grünen Veltliner erzeugt das Weingut Pfaffl auch Weißweine anderer Rebsorten und auch im Rotweinsektor spielt Roman Josef Pfaffl ganz vorne mit. Mittlerweile bietet er ein ganz schön großes Portfolio an unterschiedlichen Weinen an. Das liegt daran, dass es im südlichen Weinviertel nicht eine geschlossene Weinbaufläche gibt. Hier liegen die Weingärten wie kleine Inseln zwischen Feldern, Wäldern und Ortschaften. Daher hat man es hier mit sehr vielen unterschiedlichen Böden und Kleinklimata zu tun und kann höchst unterschiedliche Weintypen machen. Das ist einfach super-spannend.

  • Verkostungsnotiz

    Dunkles Rubin in der Farbe. Angenehm würzig und fruchtig mit zarter Erdbeere präsentiert sich der Pfaffl St. Laurent Waldgärten in der Nase. Am Gaumen ist der Wein füllig, wieder Erdbeere, dichte Zwetschke, etwas Brombeere und Himbeere, auch Würze. Saftig, gut strukturiert, etwas mollig mit sehr weichen Tanninen. Mit jedem Schluck spannender. Sehr schön zu Rind und zu Antipasti.

  • Fachpresse Parker

     

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016:

    90/100 Punkte Falstaff: "Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Mit etwas Kräuterwürze unterlegte dunkle Waldbeernoten, ein Hauch von Cassis und feine Zwetschke, Grapefruitzesten. Saftig, elegante Struktur, feiner Säurebogen, Brombeernuancen im Abgang, mineralisch im Nachhall, bleibt gut haften, guter Speisenbegleiter."

    Fachpressebewertung Jahrgang 2015:
    GOLD Austrian Wine Challenge

    Über das Weingut Pfaffl:

    WineEnthusiast 2017- "Europäisches Weingut des Jahres 2016" als erstes österreichisches Weingut überhaupt

    Fachzeitschrift Selection - "Österreichs Weingut des Jahres 2017"

    Wirtschaftsblatt 2016 - "Bestes Familienunternehmen Niederösterreichs"

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten