Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Satte 99 von 100 Punkten James Suckling: "Perfekte, polierte Tannine. Ich bin zerflossen, sprachlos". Früher war die 5,3 Hektar große Einzellage El Carretil die Basis für Artadis "Grandes Anades", der nur in absoluten Spitzenjahren produziert wurde. Sie ist höchstgelegene im Artadi-Portfolio, wo über 75 Jahre alten Tempranillo-Trauben langsam reifen auf kärgsten Ton-Kalksteinböden und dann bei optimaler Reife von Hand gelesen werden. Artadis Rarität El Carretil gehört zu den besten Weinen in Spanien und mit gerade einmal rund 6.500 produzierten Flaschen auch zu den gesuchtesten.
  • Besonderheiten

    1985 als privatisierte kleine Genossenschaft in der baskischen Rioja bei Laguardia gegründet, ist Bodegas Artadi heute im Alleinbesitz von Juan López de Lacalle, dem Chef der ersten Stunde. Seinem Credo „Der Wert großer Weine ist eng verbunden mit dem Land und den Menschen“ folgend, setzte er sich mit leidenschaftliches Engagement dafür ein, die bestmöglichen Weine aus den kleinteiligen Rebgärten seiner Vorfahren zu erzeugen und konzentrierte sich voll und ganz auf eine Rebsorte: Tempranillo. Mit seinem Selektionswein aus alten Lagen, dem Pagos Viejos schuf er den Prototyp des modernen Rioja, der heute, erst 25 Jahre später zu den großen historischen Weltklasse-Weinen zählt. Der Respekt vor der Natur war von Beginn ein wichtiger Faktor. Die Bewirtschaftung erfolgt auch heute nach traditionellen Methoden, der Verzicht auf jegliche künstliche-synthetische Dünge-Mittel und die Anwendung biologischer Prinzipien bilden die Grundlage für einen, zukunftsfähigen, umweltverträglichen Weinbau.

    Lacalle hält es mit dem französischen Philosophen, nach welchem "ein wenig Kunst, ein wenig Wissenschaft und ein wenig Mysterium als Formel ist zu lang für etwas, was unendlich ist: Wein."

  • Verkostungsnotiz

    Der Artadi El Carretil zeigt die Süße einer frühen Reife und die Frische der langsamen Reife zum Ende der Wachstumsperiode. Im Duft überwiegen intensive Noten roter Beerenfrüchte, Anklänge von Lakritz, dezent Anis, untertönige und delikate Nuancen an Fassausbauaromen. Am Gaumen präsentiert ein Wein von konzentriertem, vollreifem Charakter mit einer sensationell eingebundenen, feingefächerten Tanninstruktur, einer großartigen Kompaktheit, Dichte und Länge.

  • Fachpresse Parker

    2015 Artadi • El Carretil

    robertparker.com #235, Feb 2018
    Rating: 96 points
    Drink: 2019-2027
    price: $190-220   

    The 2015 El Carretil is nothing short of phenomenal, one of the best vintages for this pure Tempranillo, which comes from a vineyard in the village of Laguardia on soils that have a very high content of active limestone. Even if in 2014 it had been taken out of barrel a little earlier than in the previous year, the élevage was shortened even further in 2015, to nine months. It's super expressive and open, with a captivating nose, pretty much enclosing the Artadi style, clean, floral, serious, with good ripeness but without excess and with generous oak but a lot less than in the past. The palate combines power with elegance, great balance and super fine tannins. This is a great vintage for El Carretil. 6,500 bottles produced.

    Übersetzung: Der El Carretil 2015 ist geradezu phänomenal, einer der besten Jahrgänge für diesen reinen Tempranillo, der von einem Weinberg im Dorf Laguardia aus Böden stammt, die einen sehr hohen Gehalt an aktivem Kalkstein aufweisen. Auch wenn schon der 2014er etwas früher als im Vorjahr aus dem Fass genommen worden war, wurde der Ausbau des 2015ers noch weiter auf neun Monate verkürzt. Er ist sehr ausdrucksstark und offen, mit einer faszinierenden Nase, die den Artadi-Stil einschließt, sauber, floral, kraftvoll mit guter Reife, aber ohne Überfluss und mit großzügiger Eiche, aber viel weniger als in der Vergangenheit. Der Gaumen verbindet Kraft mit Eleganz, großer Ausgewogenheit und superfeinen Tanninen. Dies ist ein großartiger Jahrgang für El Carretil. 6.500 Flaschen wurden produziert.

  • Fachpresse

    Fachpresseberwertungen Jahrgang 2015:
    99/100 Punkte James Suckling: Real depth on the nose with dark berries, mole, dried flowers, oyster shell and hints of asphalt. Full body, with incredible depth and beauty. What is missing here? Perfect, polished tannins. Melted. Speechless. Hard not to drink now, but a wine for the future. Try in 2022.
    Übersetzung: Echte Tiefe in der Nase mit dunklen Beeren, fruchtig-würzige Mole-Sosse, getrockneten Blüten, Austernschale und einem Hauch von Asphalt. Voller Körper mit unglaublicher Tiefe und Schönheit. Was fehlt hier? Perfekte, polierte Tannine. Ich bin zerflossen, sprachlos. Es ist schwer, ihn jetzt nicht zu trinken, aber ein Wein für die Zukunft. Versuchen Sie ihn im Jahr 2022.
    96/100 Punkte Guía Peñin
    95/100 Punkte Guía Proensa

    18,5/20 Punkte Weinwisser 2018: Biodynamischer Weinbau, hiess früher «Grandes Añadas», Weinberg älter als 80 Jahre, fünf Hektar grosse Einzellage in Form eines Halbrunds, ein Amphitheater wie El Pisón (der zur Probe noch nicht verfügbar war). Lage in Laguardia, am gleichen Berg wie der El Pisón, nur einige Höhenmeter tiefer, sandige Auflage auf Kalksteinen und Kalkfelsen. Im Aroma zunächst sehr weich, fast milchiger Ausdruck, erinnert an gekochte Frucht und Quark, auch im Mund ähnlich, mit etwa einer Stunde Luft völlig veränderter Eindruck: samtig, zart, mild, aber mit erstaunlicher Fruchtklarheit und grosser Eleganz, schliesslich ausserordentlich finessenreich und stilvoll mit pikanter Rotfrucht und feinsäuerlichem Finale.

    Fachpressebewertungen JG 2014:
    96/100 Punkte Guía Peñin 2017
    98/100 Punkte Guía Proensa 2017
    95/100 Punkte James Suckling

    Fachpressebewertungen JG 2013:
    97/100 Punkte James Suckling
    96/100 Punkte Guía Peñin 2016
    97/100 Punkte Guía Proensa 2016

    Fachpressebewertungen JG 2011:
    96/100 Punkte Falstaff: Ein Teil der Lage wurde 1930 gepflanzt, der andere zu Beginn der Neunzigerjahre. Anfangs sehr verschlossen bis reduktiv. Öffnet sich überraschend schnell mit floralen Noten und Lakritz. Im Mund sehr weich ansetzend, für einen Moment cremig, dann mit einem Mal sich bündelnd zu einem mineralischen Eindruck von geradezu elektrisierender Intensität. Feinnervig, Eleganz und Druck, feinkörniges Tannin, große Länge.



Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten