Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Eric Manz versteht es immer wieder, mit Hingabe und Leidenschaft das Optimum an Klasse und Rasse aus seinen Reben hervorzubringen und Charakterweine mit Typizität und schöner Stilistik zu erzeugen. So auch bei seinem Manz Grauburgunder trocken. Die Trauben stammen von kalk- und lösshaltigen Parzellen rund um Weinolsheim. Diese Böden verleihen dem Wein eine besondere Mineralik, sowie einen körpervollen Charakter. Daneben überzeugt er vom ersten Schluck an mit ausdrucksstarken Fruchtaromen.

     

  • Besonderheiten

    Das beschauliche Dörfchen Weinolsheim mit seinen knapp 730 Einwohnern darf zurecht als „Rheinhessisches Kleinod“ bezeichnet werden. Hier wird die Tradition des Weinbaus mit Leib und Seele gelebt. Damit ist Weinolsheim geradezu prädestiniert als Heimat für ein Spitzenweingut wie das der Familie Manz. Schon seit mehr als 290 Jahren beschäftigen sich die Männer und Frauen der Familie mit der Erzeugung rheinhessischer Weine. Inzwischen wird das Gut in der achten Generation betrieben. Vater und Sohn, Erich und Eric Manz, stehen für tiefe Verbundenheit mit der Familiengeschichte und leidenschaftliche Liebe zu Wein und Terroir.

    Den Durchschnitt hat das Weingut längst hinter sich gelassen. Dank der hohen Ansprüche an die Produkte des Hauses konnte sich das Gut über die Jahrzehnte hinweg weiterentwickeln und dem Stillstand genussvoll entfliehen. Dabei spielt der Zusammenhalt aller Mitarbeiter innerhalb des Gutes eine entscheidende Rolle. Noch heute leben ganze vier Generationen der Familie Manz auf dem Gut und erfüllen es mit jahrelanger Erfahrung und tief empfundenem Gemeinschaftssinn.

    Basis der Weine aus dem Hause Manz ist die Qualitätspyramide mit ihren drei Linien. Hier finden Genießer sowohl Gutsweine als auch Terroirweine und Lagenweine der „Collection Manz“. Jeder Tropfen wird von der Reifung der Trauben im Weinberg bis zur Abfüllung in Flaschen mit Respekt und Sorgfalt behandelt. Eine strenge Selektion des Leseguts garantiert den Winzern den Fortbestand ihres herausragenden Rufs. Während die Weißweine des Hauses im Stahltank ausgebaut werden, dürfen Rotweine nach der Gärung auf der Maische im Holzfass Perfektion erlangen.

    Der Erfolg gibt der Familie Manz Recht. Schon 1995 erhielt das Weingut den ersten Bundesehrenpreis und seitdem hat der Erfolgskurs nicht an Rasanz verloren. Mehr als 800 goldene Medaillen, über dreißig Staatsehren- und Bundespreise und auch die drei Trauben des Gault-Millau bestätigen, was der Genießer mit jedem Glas erfährt: kompromisslose Qualität. Die Krönung ihres Strebens durfte die Familie Manz erst 2015 erleben, als Erich und Eric Manz die DLG-Auszeichnung „Winzer des Jahres“ zuteil wurde.

  • Verkostungsnotiz

    Der Manz Grauburgunder trocken präsentiert sich in einem mitteldichten Gelb mit grünlichen Reflexen. Die Aromen erinnern an Conference Birnen, Ananas-Reinette-Äpfel, Heublumen und Haselnüsse. Am Gaumen ist der Wein frisch, mit einer knackigen Säure, jedoch nicht fett, sondern elegant. Seine saftigen Fruchtaromen und die würzig-herben Noten im Nachhall machen den Wein zu einem idealen Begleiter zu pochierten Hechtklösschen mit Serviettenknödel, einem geräucherten Forellenfilet oder einem gebackenen Ziegenkäse mit Nussbrot und karamellisierten Apfelscheiben.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2016:
    93/100 Punkte Silkes Weinmesse 2017 Über 1.000 Messebesucher wählten ihre Lieblingsweine

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2015:
    4 Sterne (=Gold, ausgezeichnet) der Fachzeitschrift Selection

    Fachpressebewertungen Jahrgang 2014:
    Goldene Kammerpreismünze der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

    Auszeichnungen für Weingut und Winzer:
    Der Feinschmecker - Eines der besten Weingüter in Deutschland 2016/2017
    Winzer des Jahres 2015 (DLG)
    Bestes Weingut in Rheinhessen (DLG)
    4. Platz der besten Deutschen Weingüter (DLG)
    Drei Trauben im Gault Millau
    3,5 Sterne Eichelmann,
    3,5 F Feinschmecker (Aufsteiger) Sieger Deutscher Rotweinpreis 2004, 2005 und 2009,
    Gold bei den Pinot-Wettbewerben in der Schweiz und in Österreich.
    14 Bundesehrenpreise in Folge, 15 Staatsehrenpreise der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz in Folge und damit insgesamt 3. Großer Staatsehrenpreis

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten