Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

 
  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Ein atemberaubender Nektar der Natur, ein Festival für die Sinne ist diese 2016er Beerenauslese vom Weingut Robert Weil (mit Höchstbewertungen bei Robert Parker 97 von 100, James Suckling 98 von 100 und 95 von 100 Punkten Wine Spectator). Sie ist ein flüssiges Gesamtkunstwerk nahe dem Weinolymp, die fast die schiere Verzweiflung auslöst bei dem Versuch, den Edelriesling würdig zu beschreiben und weil es lediglich eine halbe Flasche ist. Durch intensivste selektive Handlese mit bis zu 17 Durchgängen aus bestem Riesling-Lesegut gewonnen wurde dieser Prädikatsriesling vom Meister des Rieslings Wilhelm Weil durch schonende Verarbeitung und durch temperaturkontrollierter Spontangärung mit viel Primärfrucht und ohne Verlust von Aromen veredelt.

     

  • Besonderheiten

    Un vrai château!

    Heute leitet Wilhelm Weil, der Urenkel des Gründers, das weltberühmte Weingut in vierter Generation. Die Weinberge gehören zu den besten des Rheingaus, perfekte Besonnung mit entsprechend hohen Temperaturen und eine gute Belüftung durch die Winde, die vom Taunus her ins Rheintal ziehen, zeichnen das Mikroklima der Weil´schen Lagen aus. Der konsequente Anbau der Rebsorte Riesling auf den 90 ha Rebfläche sowie eine streng qualitätsorientierte, kontrolliert umweltschonende Arbeit – mit rein organischer Düngung, Begrünung und dem Verzicht auf Herbizide – zielen, wie bereits seit der Gründung des Weinguts, auf die nachhaltige Erzeugung wertvollster Weine. Dank konsequenten Qualitätsmanagements konnten mit dem Jahrgang 2016 im nunmehr achtundzwanzigsten Jahr -in einer weltweit einmaligen ununterbrochenen Folge der Jahrgänge-  alle Prädikate bis zur Trockenbeerenauslese eingebracht werden.

    Unnachahmlich das Profil aller Weil-Rieslinge: Feine, selbstbewußte Säure, naturbelassene Restsüße, Extrakt, Finesse, Eleganz und Mineralität, geprägt von den Schieferböden der Kiedricher Berglagen. Diese Stilistik und deren weltweite Anerkennung haben dazu geführt, dass Beobachter der nationalen wie internationalen Weinwelt heute in Weingut Robert Weil mit seinem„Château-Charakter“ das Symbol deutscher Riesling-Kultur sehen.

    GRÄFENBERG
    Bereits Ende des 12. Jahrhunderts wurde der Gräfenberg als „mons Rhingravii", der Berg des Rheingrafen, erwähnt. In den Jahren 1258 und 1259 ist die erste Erwähnung als „Grevenberg" belegt. Der Gräfenberg, ein nach Südwesten exponierter Hang mit Steigungen bis zu 50 %, stellt einen Ausläufer des Taunusgebirges dar und ist eine der Höhen-Spitzenlagen des Rheingaus. Die Bodenstruktur im Gräfenberg ist geprägt von mittel-und tiefgründigen, steinig-grusigen Böden aus Phylliten. Teilweise findet man auch Lößlehmbeimengungen. Die Kombination aus kargen Phyllitböden und einer gut belüfteten Südwestlage garantiert lange Reifezeiten der Trauben und lässt im Gräfenberg sehr elegante und feine Rieslinge wachsen, die auch als „Moselweine des Rheingaus"gelten.
  • Verkostungsnotiz

    Diese 2016er Beerenauslese zeigt sich dem Auge in einem mitteldichten, klaren Goldgelb.  Dieser Prädikatswein stammt von eingeschrumpften Beeren, wobei im Duft aber nur ein Hauch Botrytis zu spüren ist. Erlebbar ist ein riesiges Füllhorn an Aromen mit Anklängen von Honig, Rosinen, Zitrusvariationen (Zitronen- und Orangenzeste), exotische Früchte (Mango, frische Feigen), Honigmelone und Quitte sowie mineralische und kräuterwürzige Nuancen. Der üppige Schmelz läßt bereits die Lippen schürzen, um am Gaumen in einer Explosion aus köstlichster Fruchtsüsse und Cremigkeit zu zerfließen. Trotz der Fülle ist die Beerenauslese elegant und schlank durch die rassige Säure, dem mineralischen Charakter und einer Prise Minze. Ein Festival der Sinne ist auch der fruchtsüsse, feinölige und kräuterwürzige Nachhall. Eine Offenbarung.


  • Fachpresse Parker

    2016 Robert Weil • Kiedrich Gräfenberg Riesling Beerenauslese

    robertparker.com #234, Jun 2017
    Rating: 97 points
    Drink: 2026-2070

    The 2016 Rheingau Riesling Kiedrich Gräfenberg Beerenauslese has a bright citrus color and opens with an intense and concentrated yet remarkably precise and aromatic bouquet of ripe Mirabelles and crushed slate. On the palate, this is a a terribly rich, sweet, piquant, perfectly concentrated and elegant BA with great tension, finesse and salinity. There are lush white stone fruit aromas in the aftertaste. This Gräfenberg BA is great precision work. Tasted at the domain in October 2017.

    Übersetzung: Die 2016er Rheingauer Riesling Kiedrich Gräfenberg Beerenauslese hat eine helle Zitrusfarbe und eröffnet mit einem intensiven und konzentrierten, aber bemerkenswert präzisen und aromatischen Bukett von reifen Mirabellen und Schiefermineral. Am Gaumen ist dies ein unglaublich reichhaltiger, süßer, pikanter, perfekt konzentrierter und eleganter BA mit großer Spannung, Finesse und Salinität. Im Nachhall sind üppige Aromen von weißen Steinobst zu erkennen. Dieser Gräfenberg BA ist eine großartige Präzisionsarbeit. Im Oktober 2017 auf dem Weingut verkostet.

  • Fachpresse

    98/100 Punkte James Suckling: Very lush and exotic. This lives from the almost erotic interplay of enormous ripeness, creamy richness and the fresh acidity that makes this massive wine so bright and enticing. This could live a century!

    95/100 Punkte WineSpectator: An extremely lush and rich sweetie, with invigorating complexity. Offers intense aromas and flavors of glazed apricot, quince jam and cooked pear, sprinkled with cardamom, cream and orange-blossom honey notes. Seductive, with firm acidity that acts as a spine and will help this improve over time. Drink now through 2046. 35 cases made.

    Fachpressebewertungen JG 2014

    96/100 Punkte WineEnthusiast: Whiffs of white mushroom, saffron and caramel lend complexity to this concentrated elixir of apricots and orange peels. It's honeyed and sweet but vivaciously balanced, glazing the palate in ethereal textures of gossamer and tulle. The caramel finish lingers endlessly.


Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten