Telefon 02104 - 1779-0   |   Sicheres Einkaufen   Versandkostenfrei (D) ab 120€   |  Sechs Jahre in Folge Bester Weinhändler Deutschlands - zuletzt in 2018

  • Erlesenes Sortiment

    Von Weinkennern mit Sorgfalt ausgesucht

    Wir führen nur qualitativ hochwertige Weine. Alle Weine werden von uns verkostet und sorgfältig nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Ausschließlich die besten Weine schaffen es in unseren Weinkeller.

  • Faire Preise

    Vorteile durch Direktbezug

    Wir stehen in engem, persönlichen Kontakt zu unseren Winzern. Alle unsere Weine beziehen wir direkt von den Weingütern. So können wir unseren Kunden ein außerordentlich faires Preis-Genuss-Verhältnis bieten.

  • Persönlicher Service

    Von der individuellen Empfehlung bis zur Lieferung

    Guter Service ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit Freude, Erfahrung und Enthusiasmus beraten wir unsere Kunden ganz persönlich und erfüllen auch besondere Wünsche. Bei uns sind Sie von der Bestellung bis zur Lieferung in besten Händen.

  • Beschreibung
    Der Meyer Näkel Spätburgunder S wächst in ausgewählten Weinbergsparzellen, die mit alten Rebstöcken bestückt sind und optimalste Vorraussetzungen für den Anbau dieser Rebsorte bieten. Neben sorgfältigster Weinbergsarbeit und konsequenter Ertragsreduzierung erfolgen eine schonende Handlese und mehrfache Selektion des Lesegutes. Die Trauben werden sehr behutsam verarbeitet und auf der Maische vergoren. Die Standzeit beträgt bis zu 21 Tagen. Der weitere Ausbau und die Reifung erfolgt für ca. 10 Monate in Barriques. 50% Neuholzanteil sorgen für ein harmonisch eingebundenes Tanningerüst.
  • Besonderheiten

    Wein ist eine leidenschaftliche Näkelsache. Bereits seit fünf Generationen pflegt das Weingut Meyer-Näkel in Dernau jene Weinkultur, die einst im Ahrtal von den Römern begründet wurde. Die heutige Prägung erhielt das Gut im Jahre 1950 durch die Vermählung von Paula Meyer mit Willibald Näkel. Obwohl Willibald Näkel nur etwa 1,5 ha Rebfläche bewirtschaftete, war er einer der namenhaften Pioniere der für das Ahrtal damals eher unüblichen trockenen Rotweine. In den 1980er Jahren des vorigen Jahrhunderts war es schließlich Werner Näkel, der die Meilensteine für die Zukunftsorientierung setzte. Er führt den heute etwa 18 ha Rebfläche umfassenden Betrieb mit seiner Frau Claudia und den Töchtern Meike und Dörte. Sein Weingut hat sich dem Ausbau von Burgundersorten insbesondere des Spätburgunders verschrieben, die hier traditionell in den steilen, vom Schiefer geprägten Weinbergslagen der Mittelahr wachsen. Ziel ist es, mit Leidenschaft und konsequentem Qualitätsstreben sehr mineralische, fruchtbetonte und charaktervolle Burgunder mit eleganter Tanninstruktur hervorzubringen und die Besonderheit des Schieferbodens in den Weinen optimal zur Geltung zu bringen.

    Die Urheimat des Spätburgunders (Pinot Noir) liegt sicher im Burgund, dort ist sein Anbau seit dem 8. Jahrhundert n. Chr. dokumentiert. Die Rebsorte stellt hohe Lagenansprüche und verlangt dem Winzer sein gesamtes Wissen und handwerkliches Können ab. Die arbeitsintensiven Steillagen der Ahr bieten ideale Voraussetzungen, um dieser Rebsorte eine ausgewogene Kombination aus Farbe, Frucht und Burgunderbukett zu entlocken. Nur eine lange Reifezeit am Stock ermöglicht die typische Aromatik und elegante Säure- und Tanninstruktur. Die Schieferböden der Ahr verhelfen dem Spätburgunder zu einer unverwechselbaren Mineralität, die ihresgleichen sucht, und ihn zu etwas Einzigartigem macht.

  • Verkostungsnotiz

    In der Nase findet sich eine elegante Kombination aus Brombeeren, Heidelbeeren, roten Kirschen, Himbeere, Vanille, Zartbitterschokolade und Veilchen, unterstrichen von dezenten Holzaromen. Mit feingliedrigen Gerbstoffen, einer starken Struktur und Intensität begeistert der Meyer Näkel Spätburgunder S am Gaumen. Vielschichtiger, lang andauernder Nachhall und gutes Potential. Bei einer Trinktemperatur von 15-17°C passt der Wein zu würzigen Vorspeisen, Geschmortem, feinen Bratengerichten, kräftigem Wild, sowie zu reifem Weichkäse.

  • Fachpresse

    Fachpressebewertungen JG 2015

    91/100 Punkte WineSpectator: Shows incredible balance between earthy, herbal notes and ripe cherry and violet flavors. Ripe acidity fuels this juicy red and supports the fruity core, while well-integrated tannins add to the overall firmness. An echoing leathery aroma marks the finish. Drink now through 2027. 400 cases made.

    17/20 Punkte Jancis Robinson: 30% new oak, which shows in the toasty oak sweetness initially but it also has a slight stemmy freshness (but no whole bunch). Dry finesse, supple, with enough fruit depth to stand up to the oak. More intensity than the Blauschiefer and still all in harmony. (JH)

    Fachpressebewertungen Weingut

    Grand Pinot Noir Award - Beim 3. International Pinot Noir Symposium verlieh das Komitee Werner Näkel den GRAND PINOT NOIR AWARD aufgrund seines „beispiellosen Engagements seit den frühen 1980er Jahren und der fantastischen Spätburgunder-Erfolgsgeschichte des Weinguts Meyer Näkel“.

    Eichelmann: "5-Sterne - Weltklasse-Weingut" (2018): „Werner Näkel ist der renommierteste Winzer an der Ahr, ihm ist der Aufschwung, den die Region in den letzten zwanzig Jahren genommen hat, maßgeblich zu verdanken…Der weiße Teil der Kollektion präsentiert sich geschlossen auf hohem Niveau…Die 2015er Spätburgunder-Serie ist stark, kulminiert in gleich mehreren hervorragenden Großen Gewächsen….Fazit: Einmal mehr eine großartige Kollektion!“

    Feinschmecker 2017/2018: Werner Näkel und seine Töchter pflegen einen Rotweinstil, der an der Ahr eher selten ist: Elegant, geschmeidig und charmant präsentieren sich die einfachen Roten, aber auch die „Großen Gewächse“…

    Falstaff-Wineguide 2018: Auch mit ihren 2015ern sind Meike, Dörte und Werner Näkel ganz vorn dabei – und das weit über die Ahr hinaus. Es ist eine Präzision in diesen Weinen, die irgendwie nicht ganz von dieser Welt ist und dabei doch natürlich und nachgerade selbstverständlich wirkt. Bereits das Basisetikett »Blauschiefer« sagt fast alles: Eine Kollektion, die so anfängt, kann nur erstklassig sein. Die ebenfalls probierten reiferen Weine – aus den Jahren 2012 und 2009 – widerlegen zudem das Vorurteil, Ahrweine müsse man jung trinken. Man kann sie jung trinken, aber müssen? No way.

    Lebenswerk Winzer 2011
    Werner Näkel erhielt von der Zeitschrift falstaff die Auszeichnung "Lebenswerk Winzer".
    "...Werner Näkel aus Dernau an der Ahr..., der durch seine Arbeit zu einem Pionier des deutschen Rotweins auf höchstem Niveau geworden ist. Seine Spätburgunder genießen heute nicht nur in Deutschland größten Respekt, sie sind mittlerweile auch international begehrt und ausgezeichnet." falstaff 02/2011

Geben Sie Ihre Bewertung ab

Sie können erst eine Bewertung abgeben, wenn Sie angemeldet sind. Hier anmelden

Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Wein vor.

Telefonische Beratung

02104 - 1779-0

Haben Sie noch Fragen zu unseren Weinen? Rufen Sie uns zum Ortstarif an!

Sichere Bezahlmethoden

An den Seitenanfang

* Alle Preise in Euro inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten